Neben den ersten Toren in Dynamo freute sich Musila auch über den Aufstieg auf den ersten Tabellenplatz


Aktualisierung: 05.10.2021 21:33

Pardubice – Bis zum elften Wettbewerbsspiel wartete Eishockey-Stürmer Adam Musil auf den ersten Treffer im Pardubice-Trikot. Im Duell mit Zlín beendete er stilsicher seine Schießqual und nahm mit einem Hattrick am 5:1-Sieg teil. Gleichzeitig verhalf er Dynamo zum Aufstieg an die Tabellenspitze der Extraliga, worüber er sich ebenfalls freute.

“Natürlich ist es schön. Wer würde es nicht mögen. Ich habe lange gewartet”, sagte Musil gegenüber Reportern. “Aber ich muss in den nächsten Spielen nachziehen. Chancen schaffen und meinen Job machen. Ich habe es jetzt zehn Spiele nicht gemacht, daher bin ich froh, dass es heute besser war und ich hoffe, dass es so bleibt. Ich habe es getan” “Vorher nicht viel zu einer Chance bekommen”, sagte der 24-jährige Stürmer.

Musil erzielte sein zweites Drei-Tore-Match in der Extraliga, bedankte sich aber auch bei seinen Mitspielern für seine Leistungen. “Sie haben mir sehr geholfen. Es geht nicht nur um mich, sie haben mir Chancen verschafft”, sagte Musil, dessen Trainer heute zu Robert Kousal und Anthony Camar in die Offensivformation wechselten.

Er begann frühere Spiele in Formation mit Robert Říčka und David Cienciala. “Es ist schwer zu sagen, ob es geholfen hat. Hier sind alle geschickten und guten Spieler. Wir können mit jedem spielen und es wurde heute bestätigt”, sagte eine Teilnehmerin der diesjährigen WM, die Anfang des Jahres mit Kousal und Camara an den Start ging die Saison.

Die Sommerverstärkung aus Liberec war sich bewusst, dass von ihr Tore erwartet wurden. “Ich habe nicht gut gespielt, also war ich schlecht dafür. Wenn ich mir oder meinen Mitspielern Chancen erarbeiten würde, würde ich denken, dass es passen muss. Aber es hat nicht so gut geklappt, also bin ich untergegangen.” Ich hoffe, dass mich das heutige Match kicken wird”, wünschte Musil.

Heute Pardubice sogar mit einem schnell gesammelten Ziel. Zlín ging in der 3. Minute in Führung. „Wir wissen, wie es Zlín geht. Sie kämpfen um ihr Leben, also wussten wir, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Andererseits haben wir um den ersten Platz gespielt, der lange nicht hier war. Wir sind froh dass wir in Führung liegen. Aber die Arbeit macht er weiter, wir müssen uns jeden Tag verbessern”, sagte Musil, der in der 11. Minute zum 1:1 glich und dann in der 25. Minute seine Mannschaft in Führung brachte.

Auch überwältigende Spiele waren ein wichtiger Faktor in der Partie, wobei Dynamo dreimal traf und die Gäste nicht einmal. “Es ist schön, dass wir dort gefallen sind und ein paar erfolgreiche Events gespielt haben. Power-Ups sind immer wichtig”, sagte ein gebürtiger Kanadier. Auch die Osttschechen bewältigten ein anspruchsvolles Programm, heute spielten sie das siebte Spiel in zwei Wochen. „Ich kann nicht für alle sprechen, aber es passt zu mir. Ich bin im Tempo besser, also kein Problem für mich“, lächelte Musil.


Source: České noviny – hlavní události by www.ceskenoviny.cz.

*The article has been translated based on the content of České noviny – hlavní události by www.ceskenoviny.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!