NASA: James Webbs Weltraumteleskop-Sonnenschutz ist vollständig entwickelt – Weltraum – Wissenschaft und Technologie

Das James Webb Space Telescope (JWST) hat am Dienstag seinen fünfschichtigen Sonnenschein voll entwickelt. Es war ein entscheidender Meilenstein für den Erfolg der gesamten Mission, die sich auf das Studium der kosmischen Geschichte konzentriert.

Das teilte die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde (NASA) am Dienstag mit. Der Bericht wurde von AFP bereitgestellt.

“Alle fünf Sonnenschichten sind vollständig gestreckt”, sagte ein Reporter des Kontrollzentrums von Baltimore. Nach seinen Worten gab es Applaus im Saal.

Der Hitzeschild besteht aus fünf Schichten eines speziellen Materials namens Kapton. Die äußere Schicht, die als einzige direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist, ist 0,05 Millimeter dick. Die anderen vier sind doppelt so dünn. Auf der ersten Schicht des Schildes kann die Temperatur bis zu 110 Grad Celsius ansteigen. Umgekehrt wird die fünfte Schicht minus 223 Grad Celsius aushalten. Dieser speziell angefertigte Schild dient als Regenschirm, damit das Teleskop selbst im Schatten bleibt und schwache Infrarotsignale aus den Weiten des Weltraums aufnehmen kann.

Lesen Sie auch Die NASA hat damit begonnen, den Sonnenschutz des James Webb-Weltraumteleskops zu spannen

AFP erinnerte daran, dass die Sonnenblende beim Start gefaltet werden musste, weil sie in ihrer Betriebskonfiguration zu groß war, um in eine Trägerrakete zu passen. Seine Entwicklung war eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe.

“Wenn Sie mich fragen, warum ich nachts nicht schlafen kann, ist es definitiv ein Sonnenschirm”, sagte NASA-Projektmanager Bill Ochs vor der Operation gegenüber Reportern.

James Web-Teleskop Lesen Sie auch Webbs Teleskop wird die Geschichte des Universums erforschen und nach möglichem Leben suchen

JWST ist das bisher größte und leistungsstärkste Weltraumteleskop. Das Universum wird nicht von der niedrigen Erdumlaufbahn aus beobachten, sondern vom sogenannten zweiten Lagrange-Punkt (Lagrange-Punkt L2), wo sich die Gravitationskräfte von Erde und Sonne ausgleichen. Dadurch kann das Fernglas eine stabile Position beibehalten und sehr schwache Infrarotstrahlung erfassen. Experten sagen, dass seine speziell vergoldeten Spiegel nur die ersten Sterne und Galaxien sehen werden, die vor 13,5 Milliarden Jahren entstanden sind.


Source: Pravda – Veda a technika by vat.pravda.sk.

*The article has been translated based on the content of Pravda – Veda a technika by vat.pravda.sk. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!