Nach Serbien verstärkt auch der marktführende ungarische HR-Dienstleister Technocrat seine Präsenz in Slowenien

Das in 7 Ländern präsente Unternehmen gab vergangene Woche bekannt, dass es einen der führenden HR-Dienstleister in Serbien gekauft hat und bringt nun auch die slowenische Tochtergesellschaft auf stärkeren Wachstumskurs. Als Zeichen der Veränderungen baut das Unternehmen sein Leistungsportfolio auf dem slowenischen Markt weiter aus und tritt fortan auch in unserem südwestlichen Nachbarn weiterhin unter dem Markennamen Prohuman auf.

Darüber berichtete der Geschäftsführer und Mitbegründer von Prohuman, Juhász Csongor, auf einem Wirtschaftsforum in Ljubljana. Der Experte betonte: Der slowenische und der ungarische Arbeitsmarkt weisen viele Gemeinsamkeiten auf, beispielsweise das Phänomen eines dauerhaften und starken Arbeitskräftemangels.

„Für die Länder Mittel- und Osteuropas war es ein neues und vielleicht zum ersten Mal schockierendes Phänomen, dass es auf dem Arbeitsmarkt ein permanentes Überangebot gab. Wir in unseren Vierzigern waren in der Geschäftswelt noch so sozialisiert, dass wir Stattdessen mussten wir uns mit Arbeitslosigkeit auseinandersetzen. Mit der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region führte all dies plötzlich in vielen Ländern zu Arbeitskräftemangel.“

– fasste Csongor Juhász zusammen.

„Dieser Wandel hat die Arbeit der Personaldienstleister sowohl in Ungarn als auch in Slowenien noch stärker in den Vordergrund gerückt. Ohne unsere Arbeit wäre es in vielen Branchen bereits zu gravierenden betrieblichen Problemen gekommen, weil die Unternehmen aus eigener Kraft dazu nicht in der Lage gewesen wären.“ Bereitstellung der Arbeitskräfte, die für den täglichen Betrieb erforderlich sind. Ich bin stolz darauf, dass Prohuman in dieser schwierigen Zeit die erforderlichen Humanressourcen für mehr als tausend Unternehmen in unserem Land und in Slowenien bereitstellt.“

er fügte hinzu.

Der Vorstand erklärte, dass das Unternehmen wie bisher eine offene und proaktive Geschäftspolitik verfolgen wolle und dies auch in Zukunft tun werde, mit dem Ziel, bis zum Jahr 2024 der führende HR-Dienstleister in der Region zu werden führende Rolle auf dem heimischen Markt.

„Durch die Arbeit der letzten Jahre konnten wir eine seriöse regionale Präsenz aufbauen. Wir gehören bereits zu den fünf größten Dienstleistern in Rumänien und Slowenien, wir sind aktive Marktteilnehmer in Deutschland, Österreich und Kroatien, während wir Mit der Übernahme des HR-Dienstleisters CityScope haben wir unsere Präsenz in Serbien nun noch weiter gestärkt. Und ab sofort werden wir unsere Arbeit in Slowenien unter dem Namen Prohuman Slowenien fortsetzen.“

Csongor Juhász betonte.

Bei der Fachveranstaltung betonte Zsuzsanna Reményi, Direktorin für internationale Kundenbeziehungen bei Prohuman: Ein gutes Beispiel für den Umgang mit dem in der gesamten Region typischen Arbeitskräftemangel ist die aktuelle ungarische Gesetzgebung, die die Einbindung von Arbeitnehmern von außerhalb der Europäischen Union in einem kontrollierten und kontrollierten Rahmen ermöglicht flexibler als je zuvor.

„Das oberste Ziel besteht darin, dass wir nach Möglichkeit immer zuerst die Bürger des jeweiligen Landes in den Arbeitsmarkt einbeziehen. Aber so wie wir in Ungarn oft erleben, dass die inländischen Arbeitskräfteressourcen erschöpft sind, herrschen in Slowenien ähnliche Trends. In einer solchen Situation.“ „Wir können durch die Einbindung von Gastarbeitern vorübergehend den reibungslosen Betrieb der Wirtschaft sicherstellen.“

– fasste Zsuzsanna Reményi zusammen.


Aktuellere Neuigkeiten finden Sie auf der Hauptseite von Technokrata! Besuchen Sie uns unter auf Facebook Ist!


Source: technokrata by www.technokrata.hu.

*The article has been translated based on the content of technokrata by www.technokrata.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!