Mutter begeht Selbstmord, nachdem sie zwei Kinder getötet hat

Eine Mutter beging Selbstmord, nachdem sie zwei Kinder in einem Haus im Bezirk Hazaribag Rayerbazar der Hauptstadt getötet hatte. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Hasina Begum (27), ihre beiden Kinder Sadia Hossain Choya (3) und Siam Hossain Saymon (6 Monate).

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend (8. Dezember) im Rayerbazar Gadighar Nr. 227.

Humayun Kabir, Inspektor (Ermittlung) der Polizeistation Hazaribagh, sagte, dass ihre Leichen im dritten Stock eines dreistöckigen Hauses in der Gegend von Hazaribagh Gadighar geborgen wurden. Es wird zunächst angenommen, dass Hasina, die Mutter der Kinder, Selbstmord begangen hat, nachdem sie sie erwürgt hatte. Es werden jedoch genaue Ermittlungen durchgeführt. Der Prozess, die Leiche zur Obduktion ins Leichenschauhaus zu schicken, ist im Gange.

Saddam mietet das Haus mit seiner Frau, zwei Söhnen und einer Tochter. Er fährt einen Mietwagen. Ehefrau Hasina Begum ist Hausfrau. Der älteste Sohn Salman Hossain (8) geht in die zweite Klasse. Salman war zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht zu Hause.

Saddam Hossain sagte, dass er am Abend, nachdem er Informationen von den Mietern des Nachbarhauses erhalten hatte, nach Hause ging und sah, dass seine Frau Hasina mit einer Schlinge um den Hals an einem Ventilator hing. Und zwei Kinder liegen bewusstlos auf dem Bett. Inzwischen war der ältere Sohn Salman im Trainerzentrum. Damals wurde sie in der Annahme, dass ihre Tochter Sadia am Leben sei, in die Notaufnahme des Dhaka Medical College Hospital gebracht. Dann erklärte der Arzt ihn für tot.

Er sagte auch, dass Siams jüngerer Sohn sich erkältet habe. Am Nachmittag schimpfte er ein wenig mit seiner Frau Hasina und verließ selbst das Haus. Habe diese Nachricht später am Abend erhalten. Er glaubt, dass ihre Mutter Hasina Selbstmord begangen hat, indem sie zwei Kinder getötet hat. Sein Dorfhaus befindet sich im Dorf Charbachama in Madaripur Shibchar Upazila.

D-HA


Source: Bhorer Kagoj by www.bhorerkagoj.com.

*The article has been translated based on the content of Bhorer Kagoj by www.bhorerkagoj.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!