Monobobster Sleper nimmt fast sicher an Spielen teil


Monobobfahrerin Karlien Sleper hat sich mit Vorbehalt beim Weltcup in Innsbruck für die Olympischen Spiele qualifiziert. Sleper musste mindestens einmal bei einer Weltmeisterschaft unter den Top 12 landen, die bei den Spielen in Peking sein Debüt feiert. Das tat sie am Samstag in Innsbruck bei ihrem Debüt. Sleper kam auf eine Gesamtzeit von 1,51,35 und wurde Zehnter.

Sleper muss noch ein Händchen halten, denn sie muss unter den ersten sechs Monobobstern der Weltcup-Wertung sein, die nicht im Zweierbob landen. Mit den in Innsbruck geholten Punkten stehen die Chancen gut, dass sie erfolgreich ist.

“Unmittelbar nach einem Weltcup-Debüt im Monobob unter den Top 10 zu landen, ist ein fantastisches Ergebnis”, sagte Vincent Kortbeek, technischer Direktor von Bob and Sleebond Niederlande. “Die Qualifikation für die Spiele ist jetzt sehr knapp. Das gibt viel Vertrauen in die Spiele. Wir können uns jetzt auf die nächsten Spiele konzentrieren.”

Der Sieg in Innsbruck ging an die Amerikanerin Elana Meyers Taylor, die über zwei Läufe 0,85 Sekunden schneller war als die 28-jährige Sleper.

ANP

Source: RTL Nieuws by www.rtlnieuws.nl.

*The article has been translated based on the content of RTL Nieuws by www.rtlnieuws.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!