Mit mehr als 13 % Arbeitslosen und 1 Million arbeitslosen jungen Menschen sind dies die Berufe, in denen es in Spanien an Arbeitskräften mangelt

September und die Sommeraktion sind abgeschlossen mit 76.000 weniger Arbeitslosen in Spanien, nach SEPE-Daten diese Woche veröffentlicht. Dies bedeutet, dass die Arbeitslosigkeit in Spanien heute noch besteht bei 13,7% der Bevölkerung, also 3,25 Millionen Menschen.

Zahlen, die zwar rückläufig sind, aber sehr hoch sind, insbesondere im Vergleich zum europäischen Durchschnitt, das sind etwas mehr als 6%.

Die Zugehörigkeit zur Sozialversicherung ist im letzten Monat gestiegen bei 57.387 Personen, mit insgesamt 19,3 Millionen registrierten. Diese Zahl reicht jedoch noch immer nicht aus, da die Zukunft der Renten am seidenen Faden hängt.

Obwohl wir 3 Millionen Menschen haben, die sie haben keine arbeit, Spanien beginnt paradoxerweise einen Mangel in bestimmten Positionen darzustellen, was uns darüber informiert, was in naher Zukunft in Spanien passieren könnte. Auf Vereinigtes Königreich wir sehen schon was passiert mit dem Transportsektor, die halb Europa im Zaum hält.

Die Sektoren, die keine offenen Stellen in Spanien besetzen

Nach Angaben des INE, als der Alarmzustand endete, wurden die freien Stellen in unserem Land wuchs auf 120.000, und einige der Sektoren, die es am meisten bemerken, sind diejenigen mit geringen Qualifikationen, wie z Gastfreundschaft und Landwirtschaft.

Wieso den? Weil es Jobs sind körperlich hart, mit teilweise prekären Bedingungen und niedrigen Gehältern, die ihnen trotz Arbeitslosigkeit Hochqualifizierte entfremdet. Außerdem sind diese Stellen in der Regel besetzt Einwanderer, und die Pandemie hat ihre Ankunft verlangsamt.

Ähnliches, das viele Wege spart, passiert im Vereinigten Königreich und in der Transportkrise. Durch die Ablehnung ausländischer Arbeitskräfte lässt dieses Land all jene Positionen unbesetzt, die normalerweise von Ausländern besetzt werden, wie Logistik, Reinigung usw. Und hier könnte es auch aus anderen Gründen passieren, wie etwa der geringen internationalen Mobilität des letzten Jahres.

Während die Prognose lautet, dass dies so ist eine vorübergehende Nichtübereinstimmung und wenn die Aktivität wieder an Fahrt gewinnt, Tourismus und Hotellerie auf Hochtouren laufen (mit besseren Bedingungen für die Arbeiter), wird sich die Situation lösen.

Mehr besorgt darüber, was in Zukunft passieren könnte, da Die digitale Transformation ist eine Tatsache, und dafür werden viele Fachleute gebraucht werden. Die erforderlichen Arbeitskräfte werden hoch oder sehr hoch qualifiziert sein, und es wird zu prüfen sein, inwieweit Spanien diesen Bedarf decken kann. Fortgeschrittenere Länder, wie die Vereinigten Staaten, Es fehlt bereits an Arbeitskräften für strategische Positionen wie Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement im Bau- und Ingenieurbereich, die berühmten Big Data, die Unternehmen immer mehr verlangen, um ihre Kunden besser zu kennen, oder die Gesundheit, die die Covid gezeigt hat die Nähte.

Die Zukunft macht also Sorgen, wenn sie nicht von nun an auf die Ausbildung in diesem digitalen und nachhaltigen Bereich setzt. Und dennoch kann es schwierig sein, den Arbeitsaufwand zu den aktuellen Tarifen zu decken.


Source: El Blog Salmón by feeds.weblogssl.com.

*The article has been translated based on the content of El Blog Salmón by feeds.weblogssl.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!