Minister Escrivá demontiert den neuesten Gesundheitsvorschlag von Ayuso in einem Tweet

Europa-Pressenachrichten über Getty Images

Der Minister hat kürzlich in einem Akt

Eine neue Zeit der Pandemie erfordert neue Maßnahmen. Das dachte zumindest die Regierung der Autonomen Gemeinschaft Madrid. Im Munde seines Gesundheitsministers hat er eine Petition an die Zentrale Exekutive eingereicht, um eine Änderung der Behandlung von Krankheitsurlaub und Entlassung zu ermöglichen.

Dieses Problem, das Enrique Ruiz Escudero als “große Besorgnis” bezeichnet hat, betrifft den Alltag des Gesundheitspersonals, das von der explodierenden Wirkung von Omicron in Fällen, Quarantänen und Krankheitsausfällen im Zusammenhang mit Infektionen überwältigt wird. Auf sehr offensichtliche Weise gab es mehrere Fachleute, die ihre Erfahrungen geteilt haben, die von Stress und Arbeitsbelastung verzehrt wurden.

So forderte der Madrider Berater an diesem Dienstag, dass “im gleichen Akt die ärztliche Entlassung und die Entlassung sieben Tage später beendet werden können”, um ein Verfahren zu reduzieren, das “fast 50 % der Zeit der Ärzte in Anspruch nimmt”. Mit dem Wechsel, verteidigt der Gesundheitsbeauftragte, “diese Zeit würde von Patienten genutzt, die eine Gesundheitsversorgung in Anspruch nehmen müssen”.

Aus Madrid teilten sie heute Morgen mit, dass “sie noch keine Antwort vom Ministerium für soziale Sicherheit erhalten haben”, auf die sie “eine kleine Änderung eines königlichen Dekrets vorschlugen, der sicherlich alle Gemeinden zustimmen werden, da dies ein Problem für alle ist”. fügte Ruiz Escudero in einem Interview hinzu für Madrid-Welle.

Die Antwort ist gekommen, Stunden später. Der Minister für soziale Sicherheit, José Luis Escrivá, hat auf den Tweet geantwortet, in dem Ruiz Escudero seine Bitte teilte, ihm mitzuteilen, dass dieser Antrag nicht erforderlich ist, da bereits die Möglichkeit besteht, die Verfahren zu vereinheitlichen:

″ Die Möglichkeit der gleichzeitigen Entlassung und Entlassung durch einen Arzt durch einen Arzt besteht bereits, erfordert keine regulatorische Änderung und wird in einigen CCAA in Bezug auf COVID-19 angewendet. Es ist eine Angelegenheit, die von den internen Verwaltungsverfahren jeder Gemeinde abhängt “, betonte Escrivá.


Source: HuffPost Spain for Athena2 by www.huffingtonpost.es.

*The article has been translated based on the content of HuffPost Spain for Athena2 by www.huffingtonpost.es. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!