Mindestens eine Milliarde Menschen auf der Erde glauben immer noch an Hexerei, Flüche und den „bösen Blick“

Der Glaube an verschiedene magische Praktiken ist weltweit unerwartet weit verbreitet, obwohl es von Land zu Land große Unterschiede gibt, wie neue wissenschaftliche Forschungen zeigen. Über 40 % der Menschen – das sind mindestens vier von zehn – geben an, dass sie glauben, dass „einige Menschen in der Lage sind, Flüche zu wirken oder Magie zu wirken, die dazu führt, dass jemandem Schlimmes widerfährt“.

Boris Gersman von der American University in Washington, der die entsprechende Veröffentlichung im Wissenschaftsjournal „PLoS One“ veröffentlichte, analysierte Daten von mehr als 140.000 Menschen in 95 Ländern, die aus persönlichen und telefonischen Interviews gewonnen wurden. Die Studie schätzt, dass mindestens eine Milliarde Menschen auf der Erde mehr oder weniger auf die eine oder andere Weise an Hexerei glauben.

In der Vergangenheit haben mehrere Studien gezeigt, dass die Vorstellung, dass manche Menschen über übernatürliche Fähigkeiten verfügen und anderen Schaden zufügen können, weit verbreitet ist. Die neue Studie ist die umfassendste ihrer Art und zeigt, dass religiöse Menschen und Frauen anfälliger für Hexerei sind als Männer.

Solche magischen Überzeugungen gibt es jedoch in allen soziodemografischen Gruppen. Menschen mit höherem Bildungs- und Wirtschaftsniveau glauben mit geringerer Wahrscheinlichkeit an Hexerei, obwohl der Unterschied nicht groß ist: Menschen mit „sehr gutem“ wirtschaftlichem Status glauben nur 6 % bis 7 % weniger an Hexerei als Menschen mit „sehr armem“ Status. Finanzielle Situation.

Allerdings gibt es von Land zu Land große Unterschiede. Beispielsweise glauben nur 9 % der Schweden an Hexerei, verglichen mit 90 % der Tunesier. Verschiedene kulturelle, institutionelle, psychologische und sozioökonomische Faktoren beeinflussen den Glauben an Hexerei unterschiedlich. Je schwächer die modernen Institutionen in einem Land, je geringer das soziale Vertrauen unter den Bürgern, je geringer das Innovationsniveau und je konformistischer eine Kultur ist, desto stärker nimmt die Neigung zu, an Magie in einem Land zu glauben.

Auf jeden Fall, betont er, befinden wir uns zwar im 21. Jahrhundert, aber „wie die Forschung zeigt, sind magische Überzeugungen auf der ganzen Welt weit verbreitet.“ Eine Umfrage des Pew Research Center aus dem Jahr 2021 ergab, dass der Glaube, dass Menschen jemanden (erfolgreich) verfluchen können, von Gläubigen der meisten großen Religionen (christlich, jüdisch, islamisch, hinduistisch usw.) akzeptiert wird.


Source: Zougla.gr by www.zougla.gr.

*The article has been translated based on the content of Zougla.gr by www.zougla.gr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!