Microsoft hat einen rekordverdächtigen Überlastungsangriff abgewendet

Der Täter versuchte es in drei Wellen, aber keiner gelang.

Denial-of-Service-Attacken, auch Overload-Attacken genannt, kamen in der zweiten Hälfte der 90er Jahre in Mode und sind seither eine beliebte Offensive gegen IT-Dienste.

Microsoft hat kürzlich einen rekordverdächtigen Angriff gemeldet, der einen ungenannten europäischen Kunden traf, aber vom Azure-Clouddienst erfolgreich neutralisiert wurde.

Dem Redmond-Bericht zufolge versuchte der Distributed Denial of Service (DDoS)-Angriff, das Ziel mit 2,4 Terabyte Datenverkehr pro Sekunde unzugänglich zu machen. Darüber hinaus folgten dem Angriff zwei weitere Wellen: die zweite maß nur 0,55 Tbps, während die dritte 1,7 Tbps maß.

Die Offensive dauerte nur 10 Minuten und wurde auf ein Netzwerk von etwa 70.000 Sticks geschätzt, von denen Teile von Azure-Experten in den meisten Teilen Vietnams, Malaysias, Taiwans, Japans, Chinas und der Vereinigten Staaten identifiziert wurden.

Und es brach den bisherigen DDoS-Weltrekord von 2,3 Tbit/s, der im Februar 2020 von Amazons Webservice AWS geschützt wurde. Für Azure war die Stärke des Angriffs auch insofern herausragend, als die Plattform in diesem Jahr noch keine Offensive von mehr als 625 Mbit/s registriert hatte.

Der September hingegen hat aufgrund einer anderen Kennzahl bereits eine Rekordentscheidung zum Thema DDoS getroffen. Dabei zielte das Meris-Botnet mit einem Angriff auf eine russische Bank im Cloud-Dienst von Yandex mit einem Angriff von 21,8 Millionen Anfragen pro Sekunde (RPS). Der vorherige Höchststand wurde von einer Offensive von 17,2 Millionen RPS gehalten, die im August gemeldet wurde gemeldet Amerikanische Cloudfare.

Interessieren Sie sich mehr für IT? Hier finden Sie unsere News und Analysen für IT- und Infokommunikations-Entscheider.


Source: PC World Online Hírek by pcworld.hu.

*The article has been translated based on the content of PC World Online Hírek by pcworld.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!