Microsoft bringt den BSOD-Bildschirm zurück zu Windows 11

Windows 11 hat die Farbe des berühmten blauen Bildschirms (BSOD), der einen schwerwiegenden Fehler ankündigt, von blau auf schwarz geändert. Microsoft möchte ihn mit dem Anmelde- und Herunterfahrbildschirm abgleichen. Es war keine gute Idee.

Der BSOD-Bildschirm ist der “Albtraum” jedes PC-Benutzers seit der Ära von Windows 3.1x, der mit zahlreichen Fehlern verbunden ist, die entweder direkt dem Betriebssystem, den Treibern und natürlich Hardwaredefekten zugeschrieben werden. In der Hoffnung, die BSOD-Fehler weniger einprägsam zu machen, änderte Microsoft die Hintergrundfarbe für Windows 11 und fügte stattdessen einen auf blauem Hintergrund gerenderten QR-Code hinzu, den Neugierige mit ihrem Mobiltelefon scannen sollten, um mehr zu erfahren. Informationen über die Art des festgestellten Problems.

Die von Microsoft vorgenommene Änderung traf jedoch den Rand der BSOD-Fehler und verringerte die Wahrscheinlichkeit, dass sie von PC-Benutzern als wichtig wahrgenommen bzw. von IT-Managern in Unternehmen analysiert werden. Somit wurde die einzige Meldung, die klären konnte, warum der PC eines Mitarbeiters in zufälligen Abständen automatisch neu gestartet wurde, mit dem Anmeldebildschirm verwechselt, was die Fehlerbehebung erschwerte.

Den Fehler anerkennen begangen, veröffentlicht Microsoft bereits ein Windows 11-Update, das die Anzeige von BSOD-Fehlern wieder auf den blauen Hintergrund ändert, wobei das 🙁-Symbol seit der Zeit von Windows 8 hinzugefügt wird.

Windows 11 bsod

Microsoft führte BSOD-Fehler erstmals in Windows 3.0 ein und gab IT-Experten und Support-Mitarbeitern die Möglichkeit, Hardware- und Speicherausfälle zu diagnostizieren, nachdem die alte MS-DOS-Befehlszeilenschnittstelle die relevanten Systemmeldungen versteckt hatte. Normalerweise werden BSOD-Fehler ausgelöst, wenn ein Problem auftritt, das der Windows-Kernel nicht verarbeiten kann, z. B. ein Fehler in einem Treiber oder einer kritischen Betriebssystemkomponente, die durch einen Softwarefehler oder -defekt verursacht wird. Software in der Natur. Um bei der Fehlerbehebung zu helfen, kann nach dem BSOD-Fehler ein Diagnosedatenpaket gespeichert werden, das IT-Administratoren analysieren können, um festzustellen, was die Abstürze verursacht.

Der Blue Screen of Death (BSOD) ist seit langem Teil der Windows-“Erfahrung” und bietet Endbenutzern eine einfache Möglichkeit, ein Problem zu erkennen und den IT-Support anzurufen.


Source: Go4IT by www.go4it.ro.

*The article has been translated based on the content of Go4IT by www.go4it.ro. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!