Michael van Gerwen stellt Rekord beim Grand Slam of Darts auf: “Ich habe einfach fantastisch geworfen” | Darts

Der dreimalige Weltmeister aus Brabant kalkulierte mit Joe Cullen resolut: 5-2. Er warf einen selten hohen Durchschnitt von 115,19, ein Turnierrekord.

„Das war eines meiner besten Matches aller Zeiten, es wird nicht viel besser werden. Ich bin mit meinem Match zufrieden. Ich kann mich nicht beschweren, ich denke, ich habe ein fantastisches Spiel abgeliefert. Es ist mehr im Tank. Ich bin glücklich, wie ich spiele”, sagte er danach RTL 7. „Ich habe einfach fantastisch geworfen. Das war selbst in meiner besten Zeit außergewöhnlich.“

Van Gerwen zeigte in seinem ersten Match am Samstag gegen Lisa Ashton keine Gnade. Er gewann 5:0 und war in knapp 9 Minuten fertig.

Mächtiger Mike gewann das Turnier zuvor in den Jahren 2015, 2016 und 2017. Van Gerwen wird am Dienstag sein letztes Gruppenspiel gegen John Henderson bestreiten. De Brabander muss dann nur noch ein Bein für die nächste Runde nehmen.

Van Barneveld holt einfachen Sieg

Raymond van Barneveld hat sein zweites Spiel beim Grand Slam of Darts in Wolverhampton gewonnen. Der Dartspieler aus Den Haag schlug Joe Davis locker: 5:0 in den Beinen.

‘Barney’ brach sofort seinen Gegner und ging mit 2:0 in den Legs in Führung. Dann brach er Davis ein weiteres Mal und lief auf 4-0 und dann auch 5-0.

Raymond van Barneveld

Raymond van Barneveld

Das erste Spiel verloren Barney Samstag von Michael Smith 5-4. Davis, Smith, Van Barneveld und Gary Anderson sind zusammen in der Gruppe. Die ersten beiden qualifizieren sich für die nächste Runde. De Hagenaar spielt seinen letzten Gruppenplatz gegen Anderson. Van Barneveld muss gegen den Schotten gewinnen.

Vor neun Jahren war Van Barneveld der Beste beim Grand Slam of Darts, dem Turnier, das er zuletzt 2018 gespielt hat.

Rekord Fallon Sherrock

Fallon Sherrock stellte in ihrem Zweitrunden-Match gegen Mike De Decker einen Rekord auf. Die Briten schossen aus den Startlöchern und gewannen mit nicht weniger als 5:0. Ihr Durchschnitt von 101,55 war ein Fernsehturnierrekord für eine Frau. De Decker kam nicht über dramatische 75,83 hinaus und der Belgier hat keine Chance auf einen Platz in der nächsten Runde.


Source: De Telegraaf by www.telegraaf.nl.

*The article has been translated based on the content of De Telegraaf by www.telegraaf.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!