Metro nach Petlovo brdo, Vidikovac und Cerak, aber nicht nach Prokop und dem Klinikum

Der Vorschlag der UG “Po meri metro” für den südlichen Zweig wurde angenommen, so ist es Es ist sicher, dass die Abzweigungen der Strecken nach Cerak, Vidikovac, Labudovo brdo und Petlovo brdo in die Pläne für den Bau der Belgrader U-Bahn einbezogen werden., Staaten aus diesem Verband.

Abbildung (Foto: Pixabay.com)

Auf der anderen Seite, die Bemerkung, dass die Strecke durch den Bahnhof Prokop und das Klinikum führt, wurde nicht akzeptiert.

Der Antrag, die Siedlungen Cerak, Cerak-Vinogradi, Vidikovac, Labudovo brdo und Petlovo brdo mit der U-Bahn-Linie zu decken, beruht, wie bereits erwähnt, “auf allen bisherigen Plänen der U-Bahn aus dem Jahr 1976, auf deren Grundlage die genannten Siedlungen entstanden.”

Der Stadturbanist Marko Stojčić sagte Fonet nach der Sitzung, in der der Entwurf des allgemeinen Regulierungsplans für die Belgrader U-Bahn diskutiert wurde, dass die Kommission für Pläne und das Städtische Institut von Belgrad alle Einwände gehört hätten und in einigen Tagen in einer geschlossenen Sitzung entscheiden würden . über jeden von ihnen.

Durch Annahme des von “Custom Metro” eingereichten Vorschlags, die Siedlungen Cerak, Vidikovac, Labudovo und Petlovo brdo würden eine U-Bahn bekommen, keine Straßenbahn.

Der Verein “Custom Metro” wies darauf hin, dass es notwendig sei, diesen Siedlungen künftig die Möglichkeit des Baus einer Abzweigung zu belassen und forderte, dies in die Planungsunterlagen aufzunehmen und das bestehende U-Bahn-Projekt an die mögliche Weggabelung in die Zukunft.

Der Verband erinnerte auch daran, dass KCS und der Hauptbahnhof Prokop seit 1976 in alle bisherigen U-Bahn-Linien aufgenommen wurden, die Čukarica und das Stadtzentrum verbanden. Das aktuelle U-Bahn-Projekt der ersten beiden Linien, für das es eine Finanzierung gibt und für das der Bau Ende 2021 beginnen soll – enthält sie nicht.

“Sie werden erst in die dritte Linie aufgenommen, die sich noch in der Planungsphase befindet und die bestenfalls, wenn finanzielle Mittel vorhanden sind, erst in der zweiten Hälfte des vierten Jahrzehnts des 21. Bürgerverein darauf hingewiesen.


Source: Gradjevinarstvo.rs – VESTI by www.gradjevinarstvo.rs.

*The article has been translated based on the content of Gradjevinarstvo.rs – VESTI by www.gradjevinarstvo.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!