Meta plant, das Anzeigen-Targeting für Werbetreibende einzuschränken

Nach der Namensänderung macht Facebook und will allen beweisen, dass Meta nicht nur eine Marketing-Innovation ist, sondern auch auf den Schutz der Privatsphäre abzielt. Das heißt, Datenschutz, der seit Jahren ein Problem ist.

Meta und ihre neue Perspektive?

Tausende von Themen sind heute ein Datenschutzproblem und dienen ausschließlich zur Überwachung des Kundenverhaltens in sozialen Netzwerken, möchte Meta verbannen und auf Werbetreibende beschränken. Fragen gehören zu den prominentesten in der Werbung Gesundheit, ethnische oder sexuelle Orientierung, Rasse, Religion und auch politische Zugehörigkeit. Die Änderung betrifft alle Plattformen, auf denen Meta tätig ist und tritt in Kraft 19. Januar nächsten Jahres.

Noch vor kurzem war ein derart radikaler Eingriff gegen Werbetreibende und deren Bedürfnisse undenkbar. Trotz der Tatsache, dass sich auf Facebook außer dem Namen grundsätzlich nichts ändert (auch dies ist eine Änderung allein, um in der Öffentlichkeit positiv zu punkten), deutet das Verhalten der Führungskräfte darauf hin, dass sie sich ein neues und besseres Image aufbauen wollen. Facebook selbst stellt trotz der Aussage seines Vice President of Marketing (Graham Muss) sogar fest:

“Wir haben Bedenken von Experten gehört, dass solche Targeting-Optionen auf eine Weise verwendet werden könnten, die negative Emotionen bei unterrepräsentierten Gruppen hervorruft.”

Facebook-Meta
Quelle: TheVerge.com

Und jetzt ist es nur eine Frage Wie werden sich solche erheblichen Einschränkungen für gezielte Werbung auf den Umsatz auswirken? Meta hat ein jährliches Werbeumsatzniveau 86 Milliarden US-Dollar Dies liegt hauptsächlich an der Möglichkeit, Ihre Anzeigen auf bestimmte Gruppen auszurichten. Und Werbetreibende wissen das, nur gezielte Werbung, bei der das Produkt nach Kundenwunsch die Zielgruppe auswählt, für die es bestimmt ist, ist die Basis des Erfolgs. Allerdings ist möglicherweise nicht jedes Targeting geeignet. Als beispielsweise am 6. Januar dieses Jahres der berühmte Angriff auf das US-Kapitol stattfand, richtete sich die Werbung gezielt auf die Teilnehmer oder Unterstützer des Angriffs, insbesondere auf Gewehre, Holster oder kugelsichere Westen.

Vor kurzem, im Jahr 2019, wurde Facebook weithin dafür kritisiert, dass Anzeigen nach ethnischen Kriterien auf Haushalte ausgerichtet werden können. Und so war es möglich, eine Anzeige für den Verkauf eines Hauses zu sehen, das hauptsächlich für Schwarze und dergleichen bestimmt war. Trotz allem verwenden Millionen von Werbetreibenden unangemessenes Targeting, weil es mit dem Produkt erfolgreicher ist. Wenn Meta im Januar so hart zuschlägt, wie es verspricht, wird dies auch für viele Werbetreibende eine Einschränkung darstellen. Sie werden ihr Targeting nicht nutzen können, sodass Werbung in der Form, die sie heute auf Facebook eingerichtet haben, nutzlos oder teuer wird.


Source: MojAndroid.sk by www.mojandroid.sk.

*The article has been translated based on the content of MojAndroid.sk by www.mojandroid.sk. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!