Mercedes-Technologie, die in Notsituationen die Räder entlüftet

Mercedes-Benz entwickelt parallel mehrere Technologien, von denen eine die Gabe hat, Bremssysteme zu revolutionieren.

Der Stuttgarter Hersteller hat kürzlich beim World Intellectual Property Office ein Ersatzbremsgerät zum Patent angemeldet, das dem hinterherfahrenden Fahrer im Notfall helfen soll.

Wie funktioniert das Gerät?

BETRETEN SIE DIE FOTOGALERIE

Das von den Mercedes-Ingenieuren entwickelte Gerät wird an das Reifenventil angeschlossen, und wenn das Bremssystem bei einer Notbremsung ausfällt, lässt dieses Gerät sofort die Luft aus den Reifen, um das Auto sicher zu verlangsamen.

In den Begleitdokumenten zum Patent von Mercedes und entdeckt von denen aus Carbuzz Es wird darauf hingewiesen, dass diese Ersatzbremsvorrichtung in den Hybrid- und Elektrofahrzeugen implementiert wird, die der deutsche Hersteller in Zukunft produzieren wird. Es ist jedoch auch möglich, es bei herkömmlichen Autos mit Verbrennungsmotoren zu verwenden.

Ein luftleerer, also flacherer Reifen hat eine größere Kontaktfläche mit der Lauffläche, die den Rollwiderstand bestimmt. Es besteht jedoch die Gefahr, dass der Reifendruck zu stark abfällt und sich der Reifen leicht von der Felge lösen kann. Gleichzeitig kann es sich nachteilig auf die Manövrierfähigkeit des Fahrzeugs auswirken.

Aber auch Mercedes-Benz hat daran gedacht. Das von den Stuttgarter Ingenieuren konstruierte Gerät wird an allen vier Rädern montiert, sodass der Druck an beiden Achsen gleichmäßig abfällt. Nach dem Druckabbau wird das Auto langsamer und der Fahrer wird über ein Warnsystem über einen plötzlichen Abfall des Reifendrucks informiert.

Das Ersatzbremssystem kann auch rückwärts verwendet werden, also den Reifendruck auf das vom Hersteller empfohlene Niveau erhöhen, das das von Mercedes-Benz konstruierte Gerät “kennt”. In Kombination mit einem Reifendruckkontrollsystem kann ein mit einem solchen System ausgestattetes Fahrzeug seinen Reifendruck in Echtzeit anpassen.


Source: Promotor by www.promotor.ro.

*The article has been translated based on the content of Promotor by www.promotor.ro. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!