Mehr als 100.000 Amerikaner sind an Überdosierungen von Drogen gestorben

MEHR als 100.000 Amerikaner sind in einem Jahr an Überdosierungen von Drogen gestorben – beispiellos – und Gesundheitsbehörden haben dies mit der kovida-19-Pandemie und dem Vorhandensein noch gefährlicherer Opioide im Drogenversorgungssystem in Verbindung gebracht.

Besiegende Zahlen: Mehr als 100.000 Amerikaner sterben an einer Überdosis Drogen

Foto: EPA

Die Sterblichkeit durch die Folgen einer Überdosierung in den Vereinigten Staaten wächst seit mehr als zwei Jahrzehnten, und sie hat sich in den letzten zwei Jahren beschleunigt und ist nach neuesten Daten im letzten Jahr um fast 30 Prozent gestiegen.

Basierend auf den neuesten verfügbaren Daten aus dem Sterberegister schätzt das American Center for Disease Control and Prevention (CDC), dass von Mai 2020 bis April 2021 100.300 Amerikaner an den Folgen einer Drogenüberdosis gestorben sind AP.

Die CDC berichtete zuvor, dass es im Jahr 2020 etwa 93.000 Todesfälle durch Überdosierungen gab, was die höchste Zahl in einem einzigen Kalenderjahr war.

Robert Anderson, Leiter der CDC-Sterblichkeitsstatistik, sagte, dass die Zahl für das Kalenderjahr 2021 wahrscheinlich die Zahl von 100.000 überschreiten wird.

Experten gehen davon aus, dass die Haupttreiber dieses Wachstums die zunehmende Verbreitung des tödlichen Fentanyls im illegalen Drogenversorgungssystem und die Kovida-19-Pandemie sind, die dazu geführt hat, dass viele Drogenkonsumenten sozial isoliert sind und keine Behandlung oder andere Unterstützung erhalten.

– Die Zahl ist verheerend. Das ist das Ausmaß der Todesfälle durch Überdosierungen, das wir in diesem Land noch nie gesehen haben – sagte Catherine Keys, eine Expertin der Columbia University für Drogenmissbrauch.

Die Sterblichkeit durch die Folgen einer Überdosis Drogen übersteigt heute die Sterblichkeit durch Verkehrsunfälle, Waffen und sogar durch Grippe und Lungenentzündung.

Folgen Sie uns über iOS- und Android-Apps


Source: Novosti.rs RSS – Današnje vesti by www.novosti.rs.

*The article has been translated based on the content of Novosti.rs RSS – Današnje vesti by www.novosti.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!