Mazda patentiert Hybrid-Sportwagen mit Heckantrieb und Wobble-Motor

Kann man den lang diskutierten Mazda RX-9 doch noch loswerden?

Das Concept Car Mazda RX-Vision wurde 2015 gezeigt. Nun könnte endlich eine Serienversion an den Start gehen.

Nur wenige Autogerüchte sind so hartnäckig wie beim Mazda RX-9. Seit der japanische Hersteller 2012 seinen beliebten Wankel-Sportwagen RX-8 zu Grabe tragen ließ, kursieren Gerüchte um eine Fortsetzung – etwas, das unter anderem durch Aussagen des ehemaligen Mazda-Chefs Masamichi Kogai Sauerstoff bekommen hat.

Bisher gehörte es jedoch nicht zu den Gerüchten. Das Comeback der Wankelmotorn wird in diesem Jahr sicherlich echt sein – aber keineswegs in dem Format, von dem die Fans träumten. Stattdessen steckt er in Form eines kleinen Range Extenders in der Heckklappe des Elektroautos MX-30.

Nun kommt jedoch ein Lichtblick. Mazda hat kürzlich ein vom Europäischen Patentamt (EPA) genehmigtes Patent für einen Elektro-Hybrid-Sportwagen mit Heckantrieb und Wankelmotor erhalten.

Die Patentzeichnung scheint einen sehr tief montierten Dreischeiben-Wankelmotor zu zeigen. Im Heck sind Getriebe und Differenzial als sogenanntes Transaxle untergebracht.

Und es ist auch kein kleines Ein-Scheiben-Ladegerät. Den Patentzeichnungen nach zu urteilen, handelt es sich um einen Motor mit drei Rotorscheiben – wahrscheinlich zwei Liter, wenn er auf dem älteren 20B-REW basiert, der nur im Japan-exklusiven GT-Coupé Eunos Cosmo (interner Code JC, 1990- 96).

Die drei Rotorgehäuse des Motors sind mit 11, 12 und 13 bezeichnet, während 14 ein Elektromotor ist.

Mit einem zusätzlichen Rotorüberzug Bei den Motoren der Vorgänger Mazda RX-8 und RX-7 könnte die Leistungszahl des RX-9 deutlich über ihren 231 bzw. 280 PS liegen – möglicherweise 400 PS wie zuvor spekuliert.

Die Elektromotoren sind mit 25, 24 und 14 gekennzeichnet. Hier sieht man auch den Wechselrichter (27), einen Kondensator zur Energierückgewinnung (28) und den Akkupack (26).

Der Antriebsstrang in Mazdas Patent hat drei Elektromotoren, einen zwischen dem Wankelmotor vorne und dem Transaxle hinten und einen an jedem Vorderrad. Gemeinsam lernen sie, zwei der größten Schwächen des schrägen Verbrennungsmotors von Felix Wankel zu lösen: hoher Kraftstoffverbrauch und geringe Leistung bei niedrigen Drehzahlen.

Da der Akku scheint auf den Patentzeichnungen sehr klein zu sein, es scheint kein Plug-in-Hybrid zu sein, und so etwas wird auch im Patenttext nicht erwähnt.

Bekommt ein brandneues Aluminium-Chassis

Eine Patentanmeldung vom 5. August 2021 zeigt das Fahrwerk des kommenden Sportwagens. Es erinnert sehr…

… über das Konzeptfahrzeug Mazda RX-Vision.

In separaten Anwendungen dem japanischen Patentamt ist auch das Chassis zu sehen, das dieser mögliche RX-9 möglicherweise verwenden könnte. Die Konstruktion, für die Mazda Patentschutz beantragt hat, nennt sich “zweitüriger Sportwagen mit Aluminiumrahmen”.

Es scheint also eine komplette Neukonstruktion zu sein, möglicherweise auf Basis der nächsten Generation der Mazda 6 Limousine, die ebenfalls Heckantrieb haben wird – aber mit einem neu entwickelten Line Six unter der Haube, um wirklich den Schritt in die Premiumklasse zu machen Segment.

Dieses Auto wurde in der Vorschau angezeigt mit dem Konzept Mazda Vision Coupé 2017, das wir auch im Folgejahr drehen durften.

Toyota wird dieses Wochenende das Concept Car GR GT3 auf dem Tokyo Auto Salon zeigen – die Silhouette ähnelt doch sicher Mazdas Concept Car?

Wir können auch feststellen, dass Toyota, der später 5 Prozent an Mazda besitzt und viel mit ihnen zusammenarbeitet, zugestimmt hat, das optisch ähnliche Konzeptauto GR GT3 zu zeigen. Vielleicht ist es sogar das gleiche Auto?

Egal, wir können hoffen dass das neue Patent von Mazda zu einem Serienauto führt. In den japanischen Medien wird spekuliert, dass der Hybridantrieb entwickelt wurde, um überhaupt einen Sportwagen in Europa verkaufen zu können, wo Mazda bei der Einführung sogenannter emissionsarmer Autos noch hinterherhinkt.

Quellen: EPA, taku2-4885 auf Hatena Blog

Bleiben Sie mit dem Newsletter auf dem Laufenden!

Nichts vermissen! Abonniere unseren Newsletter.


Source: Senaste nytt från auto motor & sport by www.mestmotor.se.

*The article has been translated based on the content of Senaste nytt från auto motor & sport by www.mestmotor.se. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!