Mapping der Ukraine: Rasante Vertreibung und eine Flut globaler Hilfe

Der Krieg in der Ukraine hat für die Menschen des Landes massive Vertreibungen bedeutet. Ihre Not – und Russlands Bedrohung der territorialen Souveränität der Ukraine – hat auch eine massive weltweite Hilfe- und Unterstützungsreaktion ausgelöst.

Bemerkenswert ist die Kombination aus Umfang und Geschwindigkeit. Die Ukraine mag in den letzten Jahren als Quelle von Flüchtlingen hinter Syrien zurückgeblieben sein, aber die Krise in der Ukraine hat dazu geführt, dass etwa jeder vierte Ukrainer seine Heimat verlassen hat – und das innerhalb weniger Wochen.

Etwa 1 Milliarde US-Dollar an privaten Wohltätigkeitsspenden für die Ukraine überwiegen noch nicht die Spenden, die den Opfern des Hurrikans Katrina geholfen haben. Aber philanthropische Zusagen wachsen ungefähr genauso schnell wie es die Hilfe für Louisianer tat nach Katrin. Militärische und humanitäre Hilfe von Nationalstaaten treibt die Gesamtsumme noch viel höher.

Warum wir das geschrieben haben

Manchmal versteht man ein großes Nachrichtenereignis am besten, wenn man es durch mehrere Linsen betrachtet. Über die Ukraine, zusätzlich zu unseren Textgeschichten und unserer aktuelles Webinarbetrachten wir den Konflikt hier durch Grafiken – um das Ausmaß menschlicher Vertreibung und Hilfsmaßnahmen zu zeigen.

Unsere Grafiken (unten) zeigen, wie die russische Invasion viele der bevölkerungsreichsten Gebiete der Ukraine beeinflusst hat. Eine zentrale Frage ist nun, wie die gezielte Entlastung dort ankommt, wo sie gebraucht wird.

„In der aktuellen Krise haben nationale und internationale humanitäre Gruppen nur eingeschränkten oder keinen Zugang zu Angriffsgebieten“, ein aktueller Bericht vom US Congressional Research Service sagt.

Eine weitere große Herausforderung: Unterstützung von Frontstaaten wie Polen, die von Menschen überschwemmt werden, die aus der Ukraine fliehen. Die Europäische Union hat eine Maßnahme verabschiedet, die vorübergehenden Schutz für Personen bietet, die aus der Ukraine fliehen und ist Kanalisierungshilfe in die betroffenen Nachbarländer sowie in die Ukraine selbst.

QUELLE: Quellen: WorldPop, Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Institute for the Study of War, Candid, Nachrichtenberichte und Regierungserklärungen, Forum on the Arms Trade

|

Jacob Turcotte/Mitarbeiter


Source: The Christian Science Monitor | World by www.csmonitor.com.

*The article has been translated based on the content of The Christian Science Monitor | World by www.csmonitor.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!