Mangel an englischsprachigen Ministern bringt neue tschechische Regierung in Verlegenheit

Ende Dezember bildete eine Koalition aus fünf Parteien die neue Regierung der Tschechischen Republik als Reaktion auf die Niederlage des Premierministers und Milliardärs Andrej Babiš in der Tschechischen Republik Gesetzgeber vom Oktober.

Doch die neue Koalition um den Demokraten Petr Fiala, ehemaliger Minister für Bildung, Jugend und Sport, leidet bereits unter Enthüllungen der Mitte-Rechts-Wirtschaftsmedien Wirtschaftszeitung, wonach die neuen Minister insgesamt schlechte Englischkenntnisse hätten.

Diese Enthüllungen über die schwachen Sprachkenntnisse der neuen politischen Führer des Landes führten nicht zu Bedenken hinsichtlich der Wahrnehmung ihrer Verantwortung gegenüber ausländischen Politikern und insbesondere auf europäischer Ebene, da Englisch weiterhin die Arbeitssprache der Europäischen Union ist , und Tschechien übernimmt ab Juli die rotierende EU-Ratspräsidentschaft.

Wie spricht man mit Europa?

Es geht darum, herauszufinden, ob das Engagement der Koalition ZUSAMMENEnsemble», Auf Tschechisch), die bestätigte „Damit jedes Mitglied der Regierung mindestens eine Fremdsprache beherrscht, die es leicht sprechen kann“, respektiert worden war, dass die tschechischen Medien die Unzulänglichkeiten mehrerer Minister in Schlüsselpositionen entdeckten.

Von achtzehn Ministern gaben fünf zu, nur einen zu haben “Touristisches Niveau”, oder ein niedriges Englischniveau, und gab an, sich bei europäischen Treffen auf Übersetzer zu verlassen. Andere Minister versicherten, dass ihr Arbeitsenglisch zuverlässig sei, wie Jan Lipavský, der neue Außenminister, dessen tschechischer Präsident Miloš Zeman vergeblich versucht hatte, die Ernennung mit der Begründung zu blockieren, er sei nicht akademisch qualifiziert.

Zu denjenigen, die zugeben, dass sie nur geringe Englischkenntnisse haben, gehören die Verteidigungsministerin Jana Černochová, die an den NATO-Gipfeln teilnehmen muss, sowie der Finanzminister Zbyněk Stanjura, der dem Rat für Wirtschaft und Finanzen vorsitzen soll (ECOFIN) der Europäischen Union. Beide behaupteten jedoch, fließend Polnisch und Russisch zu sprechen.

Trotz des Austritts Großbritanniens aus der EU wird die englische Sprache die Kommunikations- und Arbeitssprache innerhalb der Union bleiben eine gewisse Euroskepsis.

Melden Sie sich für den Slate-Newsletter an

“Wir haben Leute, die Parlamentsabgeordnete oder öffentliche Ämter werden wollen und die auf ihre Sprachkenntnisse nicht genug achten”, bemerkt Petr Kaniok, außerordentlicher Professor für europäische Angelegenheiten an der Masaryk-Universität in Brünn. “Das ist überraschend, weil seit der Samtenen Revolution mehr als dreißig Jahre vergangen sind und die Leute in öffentlichen Ämtern über 50 Jahre alt sind. Sie hatten also genug Zeit, sich auf das Sprachtraining vorzubereiten.”, er addiert.


Source: Slate.fr by www.slate.fr.

*The article has been translated based on the content of Slate.fr by www.slate.fr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!