MacBook Pro mit neuem M1X-Chip diesen Monat vorgestellt


Apple brachte im November 2020 die ersten MacBooks mit eigenen Chips auf den Markt, nachdem iPhones und iPads jahrelang Chips von Apple entwickelt hatten. Der Apple M1-Chip ist im MacBook Air, iMac iPad Pro und dem Einstiegsmodell des 13-Zoll MacBook Pro enthalten. Die teureren und das 16-Zoll-Modell haben noch einen Intel-Chip, aber das ändert sich schnell, so der gut informierte Mark Gurman von Bloomberg.

Die MacBook-Pro-Modelle mit schnellerem M1X-Chip werden laut Gurman “nächsten Monat” erscheinen. Er weist darauf hin, dass Apple normalerweise im Oktober große neue Mac-Präsentationen macht, nach den iPhone- und iPad-Präsentationen im September.

Mini-LED und mehr Kerne

Laut Gurman ist der Apple M1X-Chip eine Version des M1-Chips mit mehr Kernen: Der M1 hat acht Prozessorkerne, der M1X soll zehn Prozessorkerne haben. Davon sind acht Kerne für schwere Aufgaben gedacht und zwei für leichtere. Außerdem hätte man die Wahl zwischen zwei Grafikoptionen, eine mit 16 und die andere mit 32 Grafikkernen.

Apple würde das erneuerte MacBook Pro in 14- und 16-Zoll anbieten, wo es jetzt 13- und 16-Zoll ist. Nach dem 12,9-Zoll-iPad Pro hätten diese MacBooks auch einen Mini-LED-Bildschirm. Ein solcher Bildschirm hat einen höheren Kontrast und einen größeren Dynamikumfang als der LCD-Bildschirm, den MacBooks bisher hatten.

Umstellung auf eigene Chips fast abgeschlossen

Früheren Gerüchten zufolge sollen die neuen MacBooks ein überarbeitetes Design erhalten, mit Anschlüssen für HDMI und SD-Karte sowie einem MagSafe-Anschluss zum Aufladen. Die umstrittene Touch Bar würde verschwinden und einer Reihe traditioneller Funktionstasten weichen.

Apple soll auch an einem noch schnelleren Chip für einen überarbeiteten Mac Pro und einem M2-Chip für neue MacBook Airs, iMacs und MacBook Pros der Einstiegsklasse arbeiten.

Apple hat im Juni 2020 seine Pläne vorgestellt, seine Mac-Rechner nach Jahren mit Intel-Chips mit hauseigenen Chips auszustatten. Apple rechnete damals damit, dass die komplette Umstellung etwa zwei Jahre dauern würde. Das Unternehmen scheint weiterhin auf Kurs zu sein: Wenn die MacBook Pros weg sind, sind nur der 27-Zoll-iMac und der Mac Pro die letzten Macs mit Intel-Chips im Angebot von Apple.


Source: RTL Nieuws by www.rtlnieuws.nl.

*The article has been translated based on the content of RTL Nieuws by www.rtlnieuws.nl. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!