Luftwaffe transportiert dringend Neugeborenes

Luftwaffe transportiert dringend Neugeborenes

Die Luftwaffe führte einen Nottransport eines Neugeborenen mit nur zwei Stunden Lebenszeit zwischen den Azoren und dem Kontinent durch.

Laut einer auf der offiziellen Website der Streitkräfte veröffentlichten Notiz fand der Transport am Mittwoch statt, nachdem die Alarmmannschaft der Staffel 502 – „Elefantes“ auf der Insel Terceira einen Alarm erhalten hatte, um den medizinischen Transport des Neugeborenen durchzuführen. , nach Lissabon gebunden.

Das Team startete vom Luftwaffenstützpunkt Nr. 4 in Lajes in Richtung São Miguel, wo das Baby ursprünglich gefunden wurde.

„Das Baby wurde von einem Gesundheitsteam begleitet, um die gesamte Betreuung während der Reise sicherzustellen“, heißt es in derselben Notiz.

Nach der Landung in Lissabon wurde das Neugeborene mit dem Krankenwagen in eine Krankenstation transportiert.

Kommentare sind deaktiviert.


Source: Jornal i by ionline.sapo.pt.

*The article has been translated based on the content of Jornal i by ionline.sapo.pt. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!