Lithiumminen sind umstritten


Der Aufstieg des Elektroautos hängt von Lithium ab, aber die für sein Wachstum notwendigen Mineneröffnungen stoßen auf ein soziales und ökologisches Hindernis.

Beim guten alten Benzin- oder Dieselauto stellt sich niemand die Frage, woher der Sprit kommt. Es kommt jedoch ausschließlich aus dem Ausland und hauptsächlich außerhalb Europas.

Aber der Boom von das Elektroauto geht Hand in Hand mit einem ökologischen Gewissen, und damit die Herkunft seiner Komponenten. Während die meisten Modelle in Europa und einige in Frankreich hergestellt werden, kommen die Akkus aus Asien.

Wenn wir weiter gehen, müssen wir studieren die Herkunft der Rohstoffe, einschließlich Lithium. Dieses Metall wiegt ca. 100 g/kWh Batterie. Das sind also 2,4 kg bei einem Fiat 500e Action, 5,2 kg beim Renault ZOE und rund 10 kg bei einem Tesla Model S.

Mehr Elektroautos = mehr Lithium

Dieses Lithium muss irgendwo gefunden werden. In der Erde bestimmter Regionen vergraben, muss es extrahiert werden. Lithiumminen schienen ebenso wie Treibstoff noch weit weg zu sein, wie in Chile, China oder Australien.

Der explosionsartige Absatz von Elektroautos (und anderen Elektrogeräten) führte jedoch zur Eröffnung neuer Minen. Der Lithiumbedarf wird sich daher bis 2030 um 18 vervielfachen und 60 mal mehr im Jahr 2050 nach Angaben des Vizepräsidenten der Europäischen Kommission.

Minen in Europa benötigt, aber …

Da die Batterieherstellung in Europa wächst, ist es sinnvoll, Bring diese Minen näher. Dies ist auch der Wunsch der Europäischen Union, um die Versorgung sicherzustellen. Außer dass wir damals die Nachteile entdecken.

In Serbien zum Beispiel ein Rio Tinto-Projekt von mehr als 2 Milliarden Euro macht besorgniserregend, könnten wir sehen auf Frankreich 2. Wenn die Enteignungen durch den Aufkauf hochwertiger Häuser ausgeglichen werden, droht Umweltverschmutzung. Andere wollen ihr Ackerland nicht aufgeben.

Um Lithium zu extrahieren, muss es chemisch mit viel Wasser abgetrennt und gereinigt werden. Problem, einige Schadstoffe können entweichen. Auf dem im Bau befindlichen Gelände wurde bereits Arsen nachgewiesen, das alle Arten von Pflanzen abtötet. Umweltschützer und lokale Bevölkerung sind daher besorgt über großflächige Verschmutzung in ihrer Region.

Lithium auch in Frankreich?

Näher, eine weitere Mine löst in Portugal Aufstände aus laut Euronews. Die Gründe sind die gleichen. Aber noch näher, Frankreich hat Lithiumreserven. Es ist der Fall im Elsass und Rittershoffen, wo ein Projekt für französisches Lithium entsteht.

Nach dem Stoppen und Neustarten jedoch wir müssen bis 2026 warten wirklich 100% französische Batterien.

Lesen Sie auch:


Source: AutoplusAutoplus by www.autoplus.fr.

*The article has been translated based on the content of AutoplusAutoplus by www.autoplus.fr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!