LAMPING SOWS wirkt sich auch nachteilig auf Ferkel aus

Lahmheit ist ein wichtiges Problem bei Schweinezüchtern, da sie die Physiologie und das Verhalten von Sauen erheblich verändert. Sauen, die an diesem Problem leiden, haben oft Schmerzen, und Abweichungen in ihrem Verhalten sind spürbar. In einer aktuellen Studie haben Forscher herausgefunden, wie es sich auf Ferkel auswirkt.

Prasad – ©Pixabay

So wie Klauenverletzungen bei Kühen die Milchleistung erheblich beeinträchtigen, kann die Lahmheit der Sau eine Reihe von Problemen für Sauen und Ferkel verursachen.

Die Schweinegesundheits- und Tierschutzexpertin Dr. Monique Pairis Garcia weist auf das Potenzial hin langfristige Folgen keine ausreichende Versorgung der Sauen. Somit hat Lahmheit einen erheblichen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit der Zucht, da sie die Fortpflanzungsgesundheit und Langlebigkeit der Sauen beeinflusst. Und der Verlust einer Sau führt natürlich zu direkter wirtschaftlicher Schaden.

Sogar ca. 15% der Sauen geht wegen Lahmheit aus der Zucht. Die Forscher überlegten, was das für Ferkel bedeutet und ob sich der Gesundheitszustand der Sau nicht nur auf die Ferkel bei der Geburt, sondern auch im späteren Leben auswirkt.

Forschungsergebnisse: Einfluss der Sauenlahmheit auf Ferkel

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Lahmheiten bei Sauen beeinflusst das Geburtsgewicht von Ferkeln, aber auch ihr Verhalten, und weiter die Chance auf ihr Überleben.

Ferkel, die von lahmen Sauen geboren wurden, zeigten nämlich eine größere Anzahl von Hautläsionen und aggressive Wechselwirkungen mit anderen Ferkeln.

Dies deutet darauf hin, dass Ferkel von Schweinen, die nicht an Lahmheit leiden, bessere Überlebensfähigkeiten haben, weil sie Konflikte effizienter vermeiden und schwerer geboren werden.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen als beste Vorbeugung

Forscher vermuten, dass geeignete Gesundheitsmaßnahmen bei der Vorbeugung und Behandlung von Lahmheiten kann das Wohlergehen von Sauen und Ferkeln und damit die wirtschaftliche Seite der Zucht erheblich beeinflusst werden.

Sie weisen auch darauf hin, dass sie mäßig lahme Sauen sind die größte Herausforderung in der Behandlung, da klinische Lahmheitszeichen oft subtil und nicht wahrnehmbar sein können. Deshalb ist es notwendig Überprüfen Sie regelmäßig und sorgfältig die Ordner, damit manche Symptome nicht “durchrutschen”.

Weitere Forschungen sind geplant, um erkrankte Tiere zu identifizieren, bevor eine Lahmheit unheilbar wird, sowie um genetische Kriterien zu verbessern, um sicherzustellen, dass Hufe und Beine an den Körper der Sau angepasst werden.

Quelle: Schweinefortschritt


Source: Agromedia by www.agromedia.rs.

*The article has been translated based on the content of Agromedia by www.agromedia.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!