La Palma: Lava von einem Vulkan auf den Kanaren hat das Meer erreicht

Ein Lavastrom eines Vulkans auf der spanischen Insel La Palma, der letzte Woche aktiv wurde, ist in der Nacht zum Mittwoch im Atlantik eingetroffen. nach Angaben der AFP-Agentur das lokale vulkanologische Institut Involcan. Experten haben zuvor gewarnt, dass der Kontakt von etwa 1000 Grad Celsius heißer Lava mit salzigem Meerwasser zu giftigen Emissionen führt.

Wolken aus weißen giftigen Dämpfen

“Der Lavastrom hat das Meer auf Höhe des Strandes Playa Nueva erreicht”, angekündigt kurz nach Mitternacht MEZ am Twitter Involcan.

Im Strandbereich von Playa Nueva steigen große weiße Dampfwolken aus dem Wasser, berichtete Reuters. Das Video, das von einem ozeanografischen Schiff aufgenommen und von Nutzern sozialer Netzwerke geteilt wurde, zeigt glühende Lava, die wie ein Wasserfall über Klippen in das schwarze Wasser des Atlantiks in der Dunkelheit rollt.

Die lokalen Behörden haben die Inselbewohner zuvor aufgefordert, drinnen zu bleiben. “Sobald die Lava ins Meer gelangt, muss der Lockdown eingehalten werden.” mitgeteilt von Reuters Pevolca-Krisenteamleiter Miguel Angel Morcuende.

Wofür geben die Parteien vor der Wahl aus?  Hunderttausende zum Andenken, einen Aufenthalt in Vary und Filmvorführungen

Hunderte Häuser spurlos verschwunden

Involcan hat zuvor erklärt, dass die Gefahr von giftigen Dämpfen auf Orte in der Nähe des Lavastroms beschränkt ist. Bisher wurden keine Verletzten gemeldet.

Der Vulkan Cumbre Vieja auf La Palma, einem Teil der Kanarischen Inseln und westlich von Teneriffa, ist zum ersten Mal seit 50 Jahren wieder aktiv und begann am 19. September Asche und Lava zu spucken. Lava auf dem Weg zur Küste zerstörte fast 600 Häuser und Bananenplantagen. Der Ausbruch hat bisher fast 7.000 Menschen aus ihren Häusern vertrieben. Flüge vom örtlichen Flughafen wurden aufgrund der in der Luft verstreuten Asche unterbrochen. Experten gehen laut AP davon aus, dass der Ausbruch des Vulkans bis zu drei Monate dauern könnte.

Blesker Rentendebatte: Wo bekommt man sie?  Und was ist mit der Reform?  Zusammenstoß zwischen Maláčová und anderen

Wir werden helfen, sagt die Regierung

Die spanische Regierung kündigte am Dienstag nach der Kabinettssitzung an, der Insel Soforthilfe in Höhe von 10,5 Millionen Euro (rund 268 Millionen CZK) zu leisten. Mit dem Geld sollen Wohnungen oder Häuser für Einheimische, die ihr Dach über dem Kopf verloren haben, gekauft und die von der Katastrophe Betroffenen finanziell unterstützt werden.

Die Geschwindigkeit des Lavastroms auf seinem Weg zum Ozean nahm abwechselnd zu und ab, sodass im Voraus nicht klar war, wann er das Meer erreichen würde. Laut Medienberichten war die heiße Strömung am Montagnachmittag etwa 600 Meter von der Küste entfernt.

Die Tschechin Anička (†25) wurde in Kolumbien erschossen: Auch Einheimische warnen vor gefährlicher Region

Source: Blesk.cz by www.blesk.cz.

*The article has been translated based on the content of Blesk.cz by www.blesk.cz. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!