Kovalainen: Lewis und ich hatten schon immer eine gute Beziehung


Die Formel-1-Karriere von Heikki Kovalainen endete nicht so, wie er es sich gewünscht hätte, sodass er nach 2013 nur noch selten im Fahrerlager auftauchte. Aber in dieser Saison änderte sich die Situation, als Heikki ein Angebot annahm, als Experte für den Fernsehsender Viaplay zu arbeiten. Insbesondere gelang ihm ein interessantes Interview mit Lewis Hamilton, das vom Publikum sehr lobenswert bewertet wurde.

Sie waren einst Teamkollegen bei McLaren und haben laut dem Finnen immer noch eine tolle Beziehung. In Abu Dhabi beispielsweise, wo Heikki in den letzten Jahren mit seiner britischen Frau lebte, besuchte ihn Hamiltons Familie mehr als einmal.

„Nach dem Ende meiner Karriere in der Formel 1 luden mich Fernsehsender aus verschiedenen Ländern regelmäßig ein, als Experte zu arbeiten“, sagte Kovalainen in einem Interview mit der finnischen Boulevardzeitung Iltalehti. – Aber ich habe sofort abgelehnt, weil ich dachte, wenn ich nicht mehr als Fahrer in der Meisterschaft antrete, dann würde ich in keiner anderen Rolle in der Boxengasse auftauchen.

Aber dieses Mal stimmte ich einer Zusammenarbeit mit Viaplay zu, und mein erstes Rennen war der Große Preis von Ungarn, was kein Zufall war, denn auf dem Hungaroring gewann ich meinen einzigen Sieg. Ich war sogar überrascht, dass mir die Rückkehr ins Fahrerlager keine besonderen Erlebnisse beschert hat, außerdem haben mich alle sehr herzlich empfangen. Es fühlte sich an, als würden mich die Leute vermissen!

Es war schön, mit alten Freunden zu plaudern, sich an die Vergangenheit zu erinnern und die neuesten Nachrichten zu diskutieren. Lewis hat mir meiner Meinung nach das einzige Einzelinterview mit Viaplay gegeben. Wir haben eine sehr gute Beziehung und Katherine und ich beherbergen normalerweise seine Familie, wenn F1-Rennen in Abu Dhabi stattfinden.

Das letztjährige Saisonfinale war, wenn man alles im Detail analysiert, sehr zwiespältig. Zunächst sah es so aus, als würde Lewis ohne Probleme Weltmeister werden, und in nur wenigen Minuten feierten die Konkurrenten den Sieg. Nach diesem Rennen sprach ich mit Lewis, er war ungewöhnlich ernst, und man hatte das Gefühl, dass das, was passiert war, einfach schockierend für ihn war.

Ich weiß nicht, vielleicht wusste Lewis immer, dass ich keine wirkliche Bedrohung für ihn darstellte, also war unsere Beziehung immer freundlich und aufrichtig. Und zum Beispiel kommunizieren wir nicht mit Kimi Räikkönen, obwohl es keinen Streit zwischen uns gab. Kimi ist ein angenehmer und unkomplizierter Typ, aber das Leben hat uns einfach in verschiedene Richtungen getrennt. Aber ich denke, wenn wir uns irgendwo treffen, wird es keine Probleme geben.“


Source: Формула 1 на F1News.ru by www.f1news.ru.

*The article has been translated based on the content of Формула 1 на F1News.ru by www.f1news.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!