Der 36-jährige Fahrer aus Szombathely war sowohl im Zeitfahren am Samstag als auch am Sonntag im fünften, vorletzten Lauf in Jarama der Schnellste, sodass er sowohl im ersten als auch im dritten Rennen von der Führung starten konnte. Kiss schaltete seine beiden ersten Startwürfel auf einen Rennsieg, während er im zweiten und vierten Rennen in der Reverse-Startaufstellung am Samstag von Rang acht und am Sonntag von Rang fünf ins Rennen ging.

Der ungarische Europameister 2014 und 2015 sammelte damit 53 Punkte in Jarama und führt damit mit 228 Punkten Vorsprung in der EM-Punktewertung. Zweiter ist der Deutsche Sascha Lenz mit 182 Punkten und Dritter der Tscheche Adam Lacko mit 179.

Das letzte Rennwochenende der diesjährigen Truck-EM-Saison findet in zwei Wochen im italienischen Misano statt und Kiss hat gute Chancen, zum dritten Mal Europameister zu werden.