Khansar (eine alte und schöne Stadt im Iran)

Geschichte von Khansar

Das Vorhandensein von Feuertempeln und anderen Kultstätten, insbesondere dem Heikal-Tempel, sowie ein Grabstein mit einer Inschrift in Pahlavi-Sprache – mittelpersischer Sprache – weisen alle darauf hin, wie alt diese zentraliranische Stadt ist. Es wird gesagt, dass die Geschichte von Khansar bis in die vorislamische Zeit zurückreicht.

Der Landkreis Khansar konnte, ebenso wie andere iranische Gebiete und Städte, der Plünderung während der mongolischen Invasion des Landes nicht entgehen und erlitt massiven Schaden. Aber fast 300 Jahre später, während der Safawiden-Ära, wurde die Stadt neu entwickelt und erlebte einen großen kulturellen, künstlerischen und industriellen Fortschritt.

Der Bau von Teppichwebereien und die Wiederbelebung der Vasenkeramik und anderer Kunst- und Handwerksarbeiten gehen auf diese Zeit zurück.

Stadt Khansar

Khansars Natur und Klima

Khansar liegt 2250 Meter über dem Meeresspiegel und hat ein angenehmes Klima. Es erfreut sich einer vielfältigen Vegetation und beherbergt verschiedene Obstbäume, darunter Walnüsse, Mandeln, Pflaumen und Äpfel. Khansars Honig ist ebenfalls sehr beliebt.

Dies sind neben seinen faszinierenden Feldern und Hainen in den Gebieten Cheshmeh Saar und Golsaar sowie seine Ackerflächen und die Golestankouh-Ebene, wo die lokalen umgekehrten Tulpen weltberühmt sind.

Khansars Natur und Klima

Khansars Sehenswürdigkeiten

Khansar ist eine kleine Stadt in der Nähe der zentraliranischen Stadt Isfahan. Die Sehenswürdigkeiten von Khansar sind sehr einzigartig und beeindruckend. Dies ist eine Stadt mit seltenen Schönheiten, die ihr den Titel eines Paradieses in der Wüste eingebracht haben.

Khansar ist bekannt für seinen hochwertigen Honig, bezaubernde Berge und Ebenen, die mit umgekehrten Tulpen bedeckt sind. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt beschränken sich jedoch nicht auf ihre Natur. Jeder Besucher sollte wissen, dass Khansars Wunder weit über das Gesagte hinausgehen und man mehrere Tage damit verbringen kann, sich an ihnen zu erfreuen.

Hier möchten wir Ihnen einige Sehenswürdigkeiten von Khansar vorstellen

Touristendorf Golestankouh

Golestankouh ist ein Schönwettergebiet in Khansar, das dank seiner zahlreichen natürlichen Quellen einen außergewöhnlichen Reiz ausübt. Das Gebiet ist eine üppige Ebene in einem Tal in der Nähe von Golestankouh, wo umgekehrte Tulpen beheimatet sind. Die beste Zeit, um diese Gegend zu besuchen, ist im Frühling.

Das Gebiet hat eine lokale Vegetation von fast 70 verschiedenen Pflanzen, darunter einige Kräuter.

Khansar - Touristendorf Golestankouh

Straßen, die durch Khansars Gärten führen

Khansar ist ein perfektes Beispiel für eine Gartenstadt im Iran. Bäume bilden grüne Kuppeln in verschiedenen Teilen der Stadt. Das Wasser wird größtenteils von etwa 450 natürlichen Quellen geliefert, die in der Stadt fließen, und dies zieht jedes Jahr viele Touristen an.

Wenn Sie sich für Ökotourismus interessieren, wäre ein weiterer Punkt auf der Liste der Sehenswürdigkeiten von Khansar, der Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde, die Straßen, die durch die alten Gartenmauern der Stadt führen. In einigen Teilen der Stadt gibt es noch Gartenmauern aus Adobe.

Straßen, die durch Khansars Gärten führen

Sarcheshmeh-Nationalpark

Einer der attraktivsten Orte in Khansar ist der Sarcheshmeh Forest Park. Der Park verfügt über viele Teiche, die von Bächen gespeist werden, die aus dem örtlichen Berg Kouh Seil fließen. Das Wasser ist extrem klar und trinkbar.

Sarcheshmeh-Nationalpark in Khansar

Khansars Mühle

Khansars Mühle befindet sich im Sarcheshmeh Park. Der Klang einer kleinen Glocke, die am Mühlstein befestigt ist, ist immer noch zu hören, wenn er sich dreht.

Die Mühle ist die einzige alte Mühle in der Provinz Isfahan. Sie wird renoviert und lockt nun neben dem Mahlen von Weizen Besucher an, die einen Blick auf das Bauwerk werfen möchten.

Khansar

Heikal Berg und Höhle

Höhlen sind in Khansar üblich, das sich in einer bergigen Gegend befindet. Eine der berühmtesten Höhlen der Stadt heißt Eshkaf und hat eine 10 Meter hohe Mündung. In der Nähe gibt es eine weitere Höhle, in der Korrosion eine Steinsäule in einen Körper geschnitten hat, der dem eines Menschen sehr ähnlich ist.

Heikal Berg und Höhle

Jameh-Moschee

Die Struktur ist eine der einzigartigen Moscheen im Iran. Es hat keine Kuppel und hat ein einziges Minarett. Die Moschee wurde 1975 als nationales Erbe registriert. Masjid Jameh, wie die Moschee auf Persisch heißt, liegt im Südosten von Khansar.

Es verfügt über außergewöhnliche Stuckarbeiten und Laubsägearbeiten und wurde während der Safawiden-Ära erbaut. Die einzigartige und ruhige Architektur der Moschee trägt zu ihrer historischen Anziehungskraft bei. Die Decke der Moschee besteht aus Holzpfosten.

Nur zwei Gebäude mit diesem Design sind in Isfahan zu finden, das selbst dafür bekannt ist, einige der einzigartigsten und prächtigsten architektonischen Designs des Iran zu beherbergen.

Jameh-Moschee in Khansar

Marym Beig Safavi – Ehefrau von Shah Tahmasb – Schule

Diese Schule ist eines der ältesten Seminare in Khansar und wurde während der Herrschaft von Shah Soleiman Safavi im Jahr 1695 n. Chr. Neben dem Fluss gebaut, der durch die Stadt fließt (Safawiden-Gebiet – Britannica).

Abhariha Historisches Haus

Wenn Sie eine historische Stätte in Khansar besuchen möchten, sollten Sie unbedingt das Haus von Abhariha – das Haus von Abharis – besuchen. Dies ist eine wunderschöne Residenz in der Ayatollah Khansari Street im Ra’eisan-Viertel der Stadt.

Das Haus stammt aus der Qajar-Ära – 1789 bis 1925 – und verfügt über atemberaubende Stuckarbeiten und Gemälde. Dieses Haus ist mehr als 220 Jahre alt und einer der attraktivsten Orte in Khansar.

Historisches Haus Abhariha - Khansar

Souvenirs und wohlschmeckende Andenken aus Khansar

Honig und Gaz – persischer Nougat – sind die berühmtesten Souvenirs des Landkreises Khansar. Khansar ist auch bekannt für seine lokalen Kekse und Süßwaren, darunter Halva Sohan.

Khansars Souvenirs beschränken sich jedoch nicht auf Lebensmittel. Auch die im Dorf Vist gewebten Sarough-Teppiche, auch bekannt als Visti-Teppiche, gehören zu den Schlüsselindustrien von Khansar und zu den Souvenirs der Stadt.

Souvenirs und wohlschmeckende Andenken aus Khansar

Weitere Informationen zu Khansar

1. Welche Jahreszeit eignet sich am besten für einen Besuch in Khansar?
    • Khansar hat ein kaltes Gebirgsklima. Daher ist es am besten, im Frühjahr oder Sommer zu besuchen.
2. Was sind einige der Attraktionen von Khansar?
    • Jameh-Moschee, Heikal-Feuertempel, Mausoluem von Baba Pir, Abhari-Haus, Mühle, Shahzadeh Ahmad, Emamzadeh Seyed Mahmoud, Emamzadeh Seyed Saleh, Sarcheshmeh-Nationalpark usw.
3. Wo in Khansar übernachten?
    • Die Stadt hat mehrere Ökotourismus-Residenzen sowie Suiten und Motels, von denen einige auch Mahlzeiten servieren.

Source: Iran Front Page by ifpnews.com.

*The article has been translated based on the content of Iran Front Page by ifpnews.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!