Kann eine 4 Jahre alte GeForce-Karte das Erfolgsprodukt des Jahres sein?

NVIDIA weiß wirklich nicht, was mit dem fehlenden Inventar in der RTX-Serie zu tun ist. Sie können also einen echten Klassiker verwenden, um den Mangel zu beheben.

So unglaublich es auch klingen mag, die Stücke von GeForce RTX 30-Karten, die bisher an Spieler verteilt wurden, können sogar als begrenzter Schatz angesehen werden. Wer es letztes Jahr geschafft hat, sich ein letztes zu schnappen, kann sich wirklich glücklich schätzen, denn jetzt sieht es sehr nach den ersten Monaten (halb?) Aus. 2021 wird es eine fast unerreichbare Mission bleiben.

Zuvor haben wir auch geschrieben, dass NVIDIA versucht, den wachsenden Lagermangel mit früheren RTX-Karten der ersten Generation zu verringern. Der RTX 2060 und der 2060 Super wurden zu den beiden vorgestellten Modellen, die auch bei aktiviertem Raytracing eine akzeptable Leistung liefern können. Leider war die Freude jedoch früh, das zunehmende Bergbaufieber schoss auch die Preise dieser beiden Karten in den Himmel, und schließlich fiel dieser Plan auch in die Lücke zwischen großer Nachfrage und sehr geringem Angebot.

Was kann NVIDIA also tun? Sie müssen eine andere GPU aus dem Konto entfernen oder alles machen, was Sie können und wofür die Partnerhersteller Kunden sein können. Und dieser Grafikchip ist kein anderer als die GeForce GTX 1050 Ti, die immer noch auf der guten alten Pascal-Architektur basiert, sodass es keine Raytracing- oder DLSS-Unterstützung gibt. Andererseits gibt es einen Grafikchip, der mit einem 768-Stream-Prozessor ausgestattet ist, der DirectX 12 (Feature Level 12_1) unterstützt. Er ist einfach aufgebaut und kann aufgrund der 14-nm-GPU- und GDDR5-Speicher in größeren Mengen hergestellt werden.

Einige Händler glaubten, dass die Produktion dieser Karte vor Jahren eingestellt wurde. Und los geht’s!

GTX 1050 Ti-Grafikkarten haben auch wieder begonnen, kommerzielle Kanäle zu infiltrieren, was in den Augen der Bergleute aufgrund des 4 GB integrierten Speichers keine Alternative ist. Es gibt jedoch immer noch Probleme mit dem Preisschild. Der empfohlene Verkaufspreis von 139 US-Dollar zum Zeitpunkt der Ankündigung am 25. Oktober 2016 lag nun bei rund 400 US-Dollar, was das Preis-Leistungs-Verhältnis für Hardware besonders schlecht gemacht hat.

Dies ist auch in Ungarn nicht anders. Wir haben dieses Modell auch in unserem Artikel über die Preisgestaltung von Grafikkarten behandelt. Das Preisniveau der GTX 1050 Ti hat seitdem noch größere Schwankungen gezeigt, für einige Versionen können sie bis zu 100.000 HUF verlangen. Dies ist eine starke Zahl für sich und ein kenntnisreicher Grafikchip, der einen Cyberpunk 2077 nur mit 720p und der richtigen Bildrate ausführen kann. Würden wir stattdessen etwas anderes empfehlen? Wir können nicht…

Wenn Sie nicht nur an der besten Hardware und Peripherie, sondern auch an der Welt der Spiele interessiert sind, klicken Sie hier!


Source: PC World Online Hírek by pcworld.hu.

*The article has been translated based on the content of PC World Online Hírek by pcworld.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!