Kandidat Jae-myung Lee, 1. Platz in der 2. Super Week…

Trotz der Kontroverse über den „Daejang-dong-Verdacht“ war die Unterstützung für Lee Jae-myung stark.

Der Kandidat der Demokratischen Partei, Lee Jae-myung, gewann ebenfalls einen Erdrutschsieg mit der Mehrheit der Stimmen beim Rennen der „2. Super Week“, das am 3.

Kandidat Lee erhielt 172.237 Stimmen im zweiten Wahlgang für die Mitglieder der Nationalen und Allgemeinen Partei, die am Nachmittag desselben Tages auf der Songdo Convensia in Incheon bekannt gegeben wurden, und belegte mit 58,17 % der Stimmen den ersten Platz. Der ehemalige CEO Nak-yeon Lee belegte mit 33,48 % den zweiten Platz, gefolgt vom ehemaligen Justizminister Choo Mi-ae mit 5,8 % und dem Abgeordneten Park Yong-jin mit 2,5 %.

Bei der Abstimmung für die Delegierten und Mitglieder der Rechtepartei in Incheon, die ebenfalls am selben Tag veröffentlicht wurde, erhielten Kandidat Lee Jae-myung 53,88 % und Kandidat Lee Nak-yeon 35,45 %.

Kandidat Lee übernahm mit 54,9% der kumulierten Stimmen die Führung, einschließlich der Ergebnisse der Regionalrunde in Incheon, was die Möglichkeit erhöht, „ohne Finale direkt ins Finale zu gehen“.

Auf der anderen Seite verzeichnete der ehemalige CEO Nak-yeon Lee bisher eine kumulierte Stimmenquote von 34,33 %, was den Abstand um mehr als 20 % vergrößerte. Es folgten der ehemalige Minister Choo (9,1%) und Rep. Park (1,6%).

Damit belegte der Gouverneur den ersten Platz, indem er bei acht der bisher neun Vorwahlen ohne Gwangju und Jeonnam die Mehrheit der Stimmen gewann.

Kandidat Lee sagte: “Trotz der vergeblichen Arbeit korrupter Kräfte und gefälschter Nachrichten ist dies (die) Ermutigung des Volkes, die Korruption zu bekämpfen und die Baukräfte zu bekämpfen, um das unverdiente Einkommen aus Immobilien so weit wie möglich zurückzuerhalten.” “Ich werde es als einen strengen Befehl des Volkes verstehen, härter gegen das korrupte Establishment zu kämpfen”, sagte er.

Kandidat Lee sagte auch: “Ich denke, der Vorfall in Daejang-dong beweist meine Integrität und Politik für die Menschen.”

Nächste Woche wird die Demokratische Partei in Gyeonggi-do und Seoul, die als „Garten“ von Gouverneur Lee eingestuft werden, Vorwahlen abhalten und schließlich den Präsidentschaftskandidaten auswählen.

Die verbleibenden Wahlkollegien sind etwa 620.000, darunter Vertreter aus Seoul (etwa 144.000 Personen) und Gyeonggi (etwa 164.000 Personen) und Mitglieder der Rechtspartei sowie etwa 306.000 aus dem 3. Wahlkollegium.

Der Gouverneur der Provinz Gyeonggi, Lee Jae-myung, der sich bisher mit 545.537 Stimmen 54,9% gesichert hat, hat bis zur magischen Zahl nur noch 155.769 Stimmen übrig.
Reporter Kim Soo-mi [email protected]


Source: 전체 – 넥스트데일리 by www.nextdaily.co.kr.

*The article has been translated based on the content of 전체 – 넥스트데일리 by www.nextdaily.co.kr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!