Joonas Nordman: „Sensibilität war die Grundlage für die Kunst der Nachahmung“


Joonas Nordman las kürzlich einen Artikel über besondere Sensibilität und stellte fest, dass überraschend viele seiner Eigenschaften zu ihm passten.

– Ich bin sehr geruchs- und geschmacksempfindlich. Der Zoll könnte mich für Schnüffeljobs einstellen!

Das Gefühl unterschiedlicher Materialien auf der Haut machte Joonas vor allem als Kind das Leben schwer.

Der Inhalt wird nach der Anzeige fortgesetzt

– Ich kann immer noch keine unterschiedlich langen Socken tragen, weil sie sich an meinen Füßen anfühlen. Andererseits glaube ich, dass die allgemeine Sensibilität eine gute Grundlage für die Kunst der Nachahmung bot.

Der Inhalt wird unterhalb der Anzeige fortgesetzt

“Ich pflege meine Haut mit Sprays und Seren”

Joonas ist ein überraschender Mann, auch in dem Sinne, dass er seine Haut sorgfältig pflegt. Die neue Gewohnheit begann vor einem Jahr.

– Früher habe ich höchstens eine Feuchtigkeitscreme verwendet, aber jetzt gibt es ein Spray und eine Art Serum. Sie haben Ihre eigenen Zutaten für den Abend. Manchmal trage ich ein Retinol-Serum auf oder mache eine Tiefenreinigungsmaske. Vor einiger Zeit hatte ich eine Diamantpolitur meiner Haut, und die Kosmetikerin lobte, dass meine Haut in einem wirklich schönen Zustand sei.

Gesunde Gewohnheiten begannen Joonas nach seinem 35. Lebensjahr auf neue Weise zu interessieren.

– Ich habe mit dem Rauchen aufgehört und angefangen, meine Haut im Sommer und Winter vor der Sonne zu schützen. Ich versuche jedenfalls, meinen Lebensstil auszubalancieren und Gesundheitskrisen im Vorfeld vorzubeugen.

Die Abendroutinen des Mannes sind jedoch genau das Gegenteil von dem, was empfohlen wird.

– Ich schaue die halbe Nacht fern und verbringe eine weitere halbe Stunde mit meinem Handy im Bett. Ich bin im Schein der Bildschirme bis zum letzten. Glücklicherweise habe ich immer noch nur kurz schlecht geschlafen, wenn ich wirklich gestresst war.

Lesen Sie mehr über die Gesundheitsgeständnisse von Joonas Nordman in der Ausgabe 13/2022 des Hyvä tervey Magazins!

Dieser Artikel ist in der Zeitschrift Hyvä tervey erschienen. Als Abonnent können Sie alle Ausgaben kostenlos lesen vom Dienst digilehdet.fi.


Source: Hyvä Terveys by www.hyvaterveys.fi.

*The article has been translated based on the content of Hyvä Terveys by www.hyvaterveys.fi. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!