Joe Biden friert 42,4 Milliarden Hilfe für Burma ein

Anadolu Agency über Getty Images

Die Regierung von Biden hat angekündigt, dass dem Militärregime, das am 1. Februar mit dem Putsch sein Amt angetreten hat, 42,4 Milliarden Dollar an Hilfe für Birma verweigert werden. “Diese Sanktionen sind nicht dauerhaft”, erklärte das Weiße Haus und wiederholte die Forderung nach sofortiger Freilassung von Aung Sun Suu Kyi und Wiederherstellung der Demokratie.

Zehn Generäle, die von den gestern vom amerikanischen Präsidenten angekündigten restriktiven Maßnahmen betroffen waren, sowie drei mit ihnen verbundene Unternehmen. Unter den sanktionierten Personen befanden sich General Min Aung Hlaing und sein Stellvertreter Soe Win, der Führer des Putsches.


Source: Huffington Post Italy Athena2 by www.huffingtonpost.it.

*The article has been translated based on the content of Huffington Post Italy Athena2 by www.huffingtonpost.it. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!