Joan Manén, Geigerin und Komponistin (1971)

Historische Stücke ausgewählt von Josep Maria CasasúsAus dem Nachruf von Montsalvatge (Girona, 1912 – Barcelona, ​​​​2002) a Bestimmung (10-VII-1971) über Manén (Barcelona, ​​​​1883-1971), der vor einem halben Jahrhundert starb. Eigene Übersetzung. Manén wurde in der Welt der Sardana- und Chormusik für seine poetische, stimmungsvolle, farbenfrohe Musik und Texte berühmt.Der verliebte Gentleman (1918), ein Beispiel für die mittelalterliche Natur der Moderne.

Geiger, Komponist, Dirigent, Pianist und Schriftsteller sind die Titel, die Joan Manén verliehen wurden, darunter auch in mehr als einem Programm seiner jüngsten Konzerte. Jede dieser Tätigkeiten führte er mit mehr oder weniger Glück aus, obwohl seine Erfolge zweifellos aus seiner glänzenden Karriere als Geiger hervorgegangen zu sein scheinen, die ihm in bestimmten europäischen Kreisen den Titel “zweite Sarasate” eingebracht hat. Mehr als tausend Konzerte hat Manén in seinem Leben gegeben, was die Realität eines Prestiges zeigt, das wir hier nur bei den letzten Demonstrationen gesehen haben. Parallel zu seiner Tätigkeit als Interpret arbeitete er als Komponist zunächst mit gleichwertigen Erfolgen, wie daran zu erkennen ist, dass er mit 20 Jahren seine erste Oper uraufführte und kurz darauf die zweite Gesetz. […] Mit 26 debütierte er Der Fackeltanz, in Frankfurt und kurz danach Der Weg der Sonne. a Braunschweig, i Nero und Acté, in Karlsruhe, Leipzig, Dresden, Köln, Wiesbaden und schließlich in Barcelona. Von hier aus kann Manéns kompositorisches Werk nur beurteilt werden durch Soledad und Ballett Rosario der TyrannSeine Werke wurden vor 19 Jahren im Liceu uraufgeführt; und schließlich ihre sardanas Der verliebte Gentleman ich Camprodon die, obwohl der Meister es nicht akzeptieren würde, seine Werke voller Menschlichkeit und ausdrucksstarkem Stolz sind. […] Manén war der postwagnerischen Ästhetik immer treu und passte sich ihr ohne den geringsten Versuch der Evolution an, selbstsicher, der künstlerischen Welt um ihn herum absolut gleichgültig, wahrscheinlich weil er es nicht verstand oder nicht wollte. zu akzeptieren, dass er ein Überlebender einer ausgestorbenen Generation war, von der nur die wahren Schulleiter vor der Vergessenheit, wenn nicht sogar vor der Entwertung bewahrt wurden. Wir werden jedoch noch einige Jahre warten müssen, bis wir feststellen können, welcher Ort Manén im Panorama unserer Musik entspricht. Denn in den genannten Werken – den uns bekannten – oben genannten Einflüssen, von einer begrenzten Tendenz, eine emanzipierte Sprache der germanischen Vorbilder zu suchen, wird die Anwesenheit eines energischen, phantasievollen Musikers von Temperament vermutet, der eine solide und souveräne Technik besitzt, die von selbst akkreditiert bereits eine prominente Persönlichkeit. Mit dem Verschwinden von Joan Manén verschwindet auch das letzte Echo der musikalischen Moderne in der katalanischen Fassung. Es ist noch zu früh, von einer historischen Aufwertung zu sprechen, aber es wäre unfair, überstürzt die endgültige Aufhebung ihrer möglichen Tugenden zu erklären.


Source: Ara.cat – Portada by www.ara.cat.

*The article has been translated based on the content of Ara.cat – Portada by www.ara.cat. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!