Jeder fünfte Unternehmer ist bereit, komplexe Entscheidungen neuronalen Netzen anzuvertrauen – Forschung


22% der russischen Unternehmer sind bereit, den Schlussfolgerungen der künstlichen Intelligenz bedingungslos zu vertrauen. Das Hauptargument dafür ist die Genauigkeit mathematischer Modelle und Big Data. Mehr als ein Drittel der Befragten (36,8 %) glaubt jedoch immer noch, dass die KI-Arbeit überwacht und verifiziert werden muss. Dies geht aus der Studie des Unternehmens Platforma hervor, die RB.ru kennengelernt hat.

Jeder fünfte Unternehmer ist bereit, komplexe Entscheidungen neuronalen Netzen anzuvertrauen – Forschung

Befragt wurden 1238 Unternehmer und Manager kleiner und mittlerer Unternehmen ab 20 Jahren. Studienregionen – Moskau, St. Petersburg, Wolgograd, Kasan und andere.

Die überwiegende Mehrheit (73 %) der Befragten hat keine Erfahrung in der eigenen Softwareentwicklung oder Anwendung von Big Data für Unternehmen.

Unternehmer sind es gewohnt, mit vorgefertigten Lösungen verschiedene Prozesse zu automatisieren. Zum Beispiel konnten fast 40% der Unternehmen die Verteilung von Benachrichtigungen automatisieren, weitere 24,4% der Unternehmen richteten die Aktualisierung der Kundendatenbank ein, fast die gleichen – 22,5% – begannen, die Qualität der Vertriebsabteilung in Echtzeit zu überwachen.

Die Mehrheit der Unternehmer bewertet die Erfahrungen mit der Automatisierung positiv – 29,9 % glauben, dass sie die Geschwindigkeit der Problemlösung deutlich verbessert haben, und 27,2 % haben es geschafft, den menschlichen Faktor aus wichtigen und genauen Prozessen auszuschließen.

Wenn Unternehmen die Möglichkeit hätten, bestimmte Aufgaben an Künstliche Intelligenz zu delegieren, würden Unternehmer sich zunächst weigern, mit Kunden zu kommunizieren und mit Bewertungen zu arbeiten (26,1%).

Laut den Ergebnissen der Studie sind 23% der Unternehmen bereit, KI mit der Sortimentsverwaltung zu betrauen, fast ebenso viele – die Aufgaben einer persönlichen Assistentin: Kalender führen, Termine planen, Vorschriften, Tickets bestellen.

Zu den TOP-5-Aufgaben für Künstliche Intelligenz gehörten auch das Vertriebsmanagement (17,4 %) und die Entlassungen von Mitarbeitern (13,1 %). Im letzteren Fall sind Unternehmer zuversichtlich, dass die Entscheidung, die auf der Analyse von Big Data über die Arbeit eines bestimmten Mitarbeiters basiert, für das Unternehmen am objektivsten ist.

Foto: Unsplash


Source: RB.RU by rb.ru.

*The article has been translated based on the content of RB.RU by rb.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!