Japans neuer Generalsekretär ist Mujibul Haque Chunnu

Der Co-Vorsitzende der Jatiya-Partei, Mujibul Haque Chunnu, wurde zum neuen Generalsekretär ernannt. Er wurde ernannt, um den verstorbenen Generalsekretär der Partei Ziauddin Ahmed Bablu zu ersetzen.

Am Samstag (9. Oktober) gab ihn der Parteivorsitzende Golam Mohammad Quader als Generalsekretär bekannt.

Laut Mitteilung an die Medien wird die Anordnung gemäß Artikel 20/1 (1) A der Satzung der Jatiya-Partei ab Samstag wirksam. Als Reaktion auf den Posten sagte Mujibul Haque Chunnu gegenüber Reportern: “Ich habe mit dem Parteivorsitzenden (GM Quader) gesprochen.” Er hat mich zum neuen Generalsekretär der Partei ernannt. Er sagte weiter, dass es nun meine Aufgabe sei, die Partei vor den nächsten Wahlen zu stärken, die organisatorische Stärke der Partei zu erhöhen.

Mujibul Haque Chunnu wurde bei den dritten Parlamentswahlen 1976 und bei den vierten Parlamentswahlen 1986 als Kandidat der Jatiya-Partei zum Abgeordneten des damaligen Wahlkreises Kishoreganj-4 gewählt. Er gewann die neunte Parlamentswahl 2008 von Der Wahlkreis Kishoreganj-3 als Kandidat der Grand Alliance. Bei der zehnten Parlamentswahl 2014 gewann er dann ebenfalls mit 72.918 Stimmen.

Bei den letzten elften Parlamentswahlen 2016 wurde er als Abgeordneter der Großen Allianz als Kandidat der Jatiya-Partei wiedergewählt. Er war auch Staatsminister für Jugend und Sport und Staatsminister für Arbeit und Beschäftigung im Dritten Kabinett der Regierung von Bangladesch.

Japans Generalsekretär Ziauddin Ahmed Bablu starb am 2. Oktober in einem Privatkrankenhaus in der Hauptstadt an dem Coronavirus. Danach wurde der Posten des Generalsekretärs vakant. Zuvor war ABM Ruhul Amin Hawlader 19 Jahre lang zu verschiedenen Zeiten Generalsekretär der Jatiya-Partei. Jatiya Sangsads Chief Whip Mashiur Rahman Ranga war einst Generalsekretär. Der Vorsitzende der Jatiya-Partei, GM Quader, entfernte ihn und ernannte Ziauddin Ahmed Bablu zum Generalsekretär.

Re-TA / Ebhu


Source: Bhorer Kagoj by www.bhorerkagoj.com.

*The article has been translated based on the content of Bhorer Kagoj by www.bhorerkagoj.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!