Iran: Afghanistan-Nachbarn sollten wegen Flüchtlingskrise nicht allein gelassen werden

Ein iranischer Diplomat hat gewarnt, dass Afghanistans Nachbarn geholfen werden sollte, den Flüchtlingsstrom zu bewältigen, der durch zwei Jahrzehnte US-Abenteuer in dem vom Krieg zerstörten Land verursacht wurde.

„Lass uns direkt sein. Dies ist keine lokale Herausforderung, und die Nachbarländer Afghanistans dürfen nicht allein gelassen werden und es wird erwartet, dass sie diese äußerst schwierige Herausforderung im Alleingang angehen“, sagte der ständige Botschafter des Iran bei den Vereinten Nationen, Majid Takht Ravanchi, am Mittwoch auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats.

„Bis heute haben wir alles in unserer Macht Stehende getan, um den Afghanen bei der Einreise in den Iran zu helfen, einschließlich der Grundversorgung“, sagte er über die Aufnahme von fast vier Millionen Afghanen, die durch die US-Invasion in Afghanistan 2001-2021 vertrieben wurden.

Zu den Flüchtlingen gehören Tausende, die seit dem katastrophalen und plötzlichen Rückzug der Amerikaner aus Afghanistan im August in den Iran eingereist sind, fügte der Gesandte hinzu.

Er warnte jedoch, dass die Zahl im Winter und angesichts der Weigerung der USA, die Vermögenswerte der afghanischen Zentralbank unter dem Vorwand rechtswidriger Sanktionen an die Taliban-Regierung zu übergeben, um Hunderttausende erhöht werden könnten.

„Aufgrund rechtswidriger und unmenschlicher US-Sanktionen und mangels ausreichender neuer finanzieller Mittel werden wir ihnen nicht mehr aus eigener Kraft helfen können“, sagte Takht Ravanchi.

Mit den Sanktionen bezog sich der Beamte auch auf die drakonischen und wirtschaftlichen Zwangsmaßnahmen, die Washington 2018 gegen den Iran zurückkehrte, nachdem es ein historisches Atomabkommen zwischen der Islamischen Republik und anderen verlassen hatte.

In diesem Zusammenhang forderte er die internationale Gemeinschaft und insbesondere die Geberländer auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und den Nachbarn Afghanistans neue und angemessene Finanzmittel bereitzustellen, um afghanischen Flüchtlingen und Vertriebenen zu helfen.


Source: Iran Front Page by ifpnews.com.

*The article has been translated based on the content of Iran Front Page by ifpnews.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!