IONITY arbeitet mit Hochdruck daran, das Ladenetz zu erweitern

IONITY verfügt über das größte Netz an Hochleistungsladestationen in Europa, das für die meisten Elektrofahrzeuge verfügbar ist. Dieses Joint Venture erweitert bereits seine Pläne für eine weitere Expansion. Bis 2025 soll die Zahl der Ladestationen von derzeit 400 auf über 1.000 steigen. Dadurch erhöht sich die Zahl der Ladegeräte um rund 7.000 Geräte, das ist fast das Fünffache der derzeit 1.500.

Das IONITY Netzwerk verwendet einen europäischen Ladestandard, das Combined Charging System (CCS). Durch die Technik (800 V) dieser Ladestationen kann der Porsche Tycan über das Netz bis zu seinem vollen Potenzial von 270 kW geladen werden. Tycan-Fahrer profitieren durch die Nutzung des Porsche Charging Service von einheitlichen und deutlich reduzierten Preisen an IONITY Schnellladestationen; derzeit 0,33 EUR pro KWh.

IONITY-Aktionäre sind vorerst die BMW Group, die Mercedes-Benz AG, die Ford Motor Company, Hyundai Motors und KIA, der Volkswagen Konzern inklusive Audi und Porsche und demnächst die Investmentgesellschaft Blackrock.

IONITY Porsche

IONITY Strategy 2.0: ein größeres Netzwerk, das eine deutlich höhere Usability bietet

Neben europäischen Autobahnen werden IONITY Ladestationen in der Nähe der Hauptstädte und entlang stark befahrener Autobahnen gebaut. Diese zukünftigen Standorte werden mit 6 bis 12 Ladestationen abgedeckt. Darüber hinaus werden die bestehenden Stationen entlang der Straßen mit hohem Ladebedarf mit zusätzlichen Ladegeräten ausgestattet.

Als integraler Bestandteil des führenden Oasis-Konzepts zielt IONITY darauf ab, die Gesamtausstattung und den Service deutlich zu verbessern. Um dies zu erreichen, beabsichtigt das Unternehmen, ausreichend Landflächen für die Errichtung von Füllparks mit begleitender Gastronomie und dazugehörigen Läden bereitzustellen.

IONITY Porsche

Porsche Charging Service mit fast 200.000 Spezialladegeräten

Der Porsche Charging Service bietet Autofahrern Zugang zu Ladestationen verschiedener Anbieter, darunter auch IONITY. Derzeit gibt es in Europa fast 200.000 angeschlossene Ladegeräte, die in 20 Ländern eingesetzt werden. Darunter wurden rund 6.500 Ladegeräte mit einer Ladeleistung von mehr als 50 kW DC installiert. Die zentrale Zahlung erfolgt über Porsche. Neben dem bestehenden IONITY-Netz plant Porsche den Aufbau eigener Schnellladestationen entlang der wichtigsten Verkehrswege in Europa.

Über das Programm Porsche Destination Charging können Kunden ihre Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Porsche-Modelle an den beliebtesten Standorten kostenlos aufladen. Das Programm bietet derzeit mehr als 2.700 AC-Ladegeräte in mehr als 70 Ländern, darunter ausgewählte Hotels, Restaurants, Flughäfen, Einkaufszentren, Sportvereine und Yachthäfen. Der weitere Ausbau des Netzes ist in vollem Gange.

IONITY Porsche


Source: Auto magazin by www.magazinauto.com.

*The article has been translated based on the content of Auto magazin by www.magazinauto.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!