In städtischen Krankenhäusern blieben die Einkäufe des Gesundheitsministeriums in den Kassen der Unternehmen.


Der Rechnungshofbericht 2020 des Gesundheitsministeriums enthielt Unregelmäßigkeiten in städtischen Krankenhäusern und Gewerbegebieten, die von den Unternehmen betrieben werden, die die Krankenhäuser gebaut haben. In dem Bericht hieß es, dass die Firma, die das Krankenhaus im Mersin City Hospital gebaut hat, die an das Gesundheitsministerium zu zahlende Miete für die betriebenen Gewerbeflächen nicht bezahlt habe. In dem Bericht heißt es, das Unternehmen betreibe die Gewerbeflächen des Krankenhauses seit 2017 und sagte: „Obwohl seit der Inbetriebnahme des Krankenhauses gewerbliche Tätigkeiten ausgeübt werden, wurde festgestellt, dass die Miete für die Gewerbeflächen von der verantwortlichen Gesellschaft entrichtet wurde, wurde nicht bezahlt, da die Höhe des Mietpreises im Vertrag und seinen Anlagen nicht geregelt ist.” In Erinnerung daran, dass das Ministerium 2019 vor diesem Problem gewarnt wurde, enthielt der Bericht den Vorschlag, dass “das Ministerium die notwendigen Arbeiten durchführen sollte, um den Mietpreis als Voraussetzung für die effektive, wirtschaftliche und effiziente Nutzung öffentlicher Ressourcen zu bestimmen”.

Im Bericht des Rechnungshofs wurde festgestellt, dass in Istanbul Çam und im Stadtkrankenhaus Sakura ein ähnliches Problem aufgetreten ist.

„GELD MUSS EINGEHOLT WERDEN“

In dem Bericht, in dem festgestellt wurde, dass der vertraglich an das Gesundheitsministerium zu zahlende Anteil für die hier betriebenen Gewerbeflächen nicht gezahlt wurde, hieß es: „Das Unternehmen leistet keine Zahlungen an das Ministerium für ausländischen Gewerbegebieten, da die Höhe im Vertrag nicht festgelegt ist.” In dem Bericht wurde darauf hingewiesen: „Um keinen öffentlichen Schaden zu verursachen, sollte der zwischen dem Ministerium und dem zuständigen Unternehmen zu zahlende Betrag für den Betrieb von externen Gewerbeflächen festgelegt und der Betrag ab dem Datum eingezogen werden in Dienst gestellt wurde”.


Source: Cumhuriyet Gazetesi – Güncel by www.cumhuriyet.com.tr.

*The article has been translated based on the content of Cumhuriyet Gazetesi – Güncel by www.cumhuriyet.com.tr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!