In Japan scheint die Delta-Variante ausgestorben zu sein: Ist die Epidemie vorbei?

Das SARS-CoV-2-Virus hat so viele Mutationen durchlaufen, dass es in Japan einfach defekt und ausgestorben ist, so ein lokales Wissenschaftlerteam.

Foto von pixabay.com

Die Zahl der täglich registrierten Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt in mehreren Ländern der Welt, da sich die ansteckendere Delta-Variante des Virus fast überall verbreitet hat – schreibt 444.hu.

In Japan ist dies jedoch schon länger nicht mehr der Fall und die Zahlen verbessern sich nicht nur

als hätten sie in der Delta-Variante einfach die Aufwärtskurve der Neuinfizierten geschnitten.

Es gibt viele Theorien darüber, was passiert sein könnte. Viele erklären den Rückgang des Virus damit, dass die Impfraten in Japan mit mehr als 75 Prozent der Gesamtbevölkerung besonders hoch sind und dass es eine lange Tradition des SARS-CoV-2-Virus gibt, das Covid verursacht -19 Krankheit, in der Gesellschaft. noch vor seiner Veröffentlichung.

Quelle: 444.hu

Titelbild: pixabay.com


Source: Propeller – Saját anyagok by propeller.hu.

*The article has been translated based on the content of Propeller – Saját anyagok by propeller.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!