In der Region Woronesch werden QR-Codes aufgrund der Zunahme des Coronavirus eingeführt


Die Regierung der Region Woronesch hat beschlossen, neue Coronavirus-Beschränkungen einzuführen, darunter Ausweise mit QR-Codes und obligatorische Impfungen für bestimmte Bevölkerungsgruppen, berichtet der Pressedienst der Regionalverwaltung.

Der Bericht stellt fest, dass die ergriffenen Maßnahmen “unpopulär” sind und die Entscheidung, sie einzuführen, “schwierig” war, aber “es gibt einfach keine andere Möglichkeit, die aktuelle Coronavirus-Welle zu stoppen”. Die Behörden betonen, dass die Zahl der täglichen Krankenhauseinweisungen von Patienten mit Coronavirus in der Region derzeit 700 übersteigt und die Impfrate unzureichend ist.

Der Bericht betont, dass die Belastung der medizinischen Einrichtungen in Woronesch “kolossal” gestiegen ist und die Reserven der Krankenhäuser kurz vor der Erschöpfung stehen. Erstmals seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie werden Krankenhäuser der Region in sozialen Einrichtungen außerhalb des Krankenhausgeländes eingesetzt.


Source: Росбалт by www.rosbalt.ru.

*The article has been translated based on the content of Росбалт by www.rosbalt.ru. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!