“Impfkinder sind sicher, Eltern können vertrauen”


„Alle Impfstoffe, auch für Kinder, bestehen sehr strenge Tests und Bewertungen. Es handelt sich nicht um experimentelle Produkte, sondern um sichere und wirksame Impfstoffe. Impfstoffe erweisen sich als äußerst wirksam bei der Vorbeugung schwerer Krankheiten. Der Schutz vor Krankenhausaufenthalt und Tod liegt nach wie vor bei über 90 %. Sechs Monate nach der zweiten Dosis lässt die Wirksamkeit gegen die Ansteckung nach. Wenn sich geimpfte Personen anstecken können, besteht auch die Möglichkeit, dass sie das Virus übertragen. Daher ist es wichtig, die Masken auch bei Impfungen aufzubewahren. Unsere Abwehr gegen das Virus ruht heute auf zwei Beinen: Impfung und umsichtiges Verhalten, bestehend aus Masken, Abstand und Händewaschen.“ So im Interview mit La Repubblica Silvio Brusaferro er ist Präsident des Higher Institute of Health und Sprecher des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses.

„Ansteckung ist keine Freiheit“

Für Brusaferro «ist eine Ansteckung keine Freiheit, sondern etwas, das so gut wie möglich vermieden werden muss. Wer sich entschließt, sich durch Nicht-Impfung und nicht umsichtiges Verhalten zu infizieren, bringt sich selbst in Gefahr, und wir sehen, dass Covid auch langfristig wichtige gesundheitliche Folgen haben kann. Es gefährdet die Zerbrechlichsten, die es infizieren könnte und die in Bezug auf das Leiden den höchsten Preis für diese Pandemie zahlen. Es gefährdet auch das Gesundheitssystem, das Menschen mit anderen Krankheiten möglicherweise nicht rechtzeitig helfen kann».

Was antivirale Pillen betrifft, so werden sie laut dem Präsidenten der ISS keine Impfstoffe ersetzen: «Es sind unterschiedliche Werkzeuge, und es ist begrüßenswert, dass Wissenschaft und Technologie unseren Werkzeugkasten bereichern. Das grundlegende Werkzeug bleibt der Impfstoff. In jedem Fall hätten wir im Falle einer Ansteckung auch die Möglichkeit, ein einfach zu verabreichendes Medikament einzusetzen.

Pregliasco: “Super Green Pässe ab Montag oder wir riskieren Weihnachten”

«Wenn der Super-Green-Pass ab nächster Woche in Kraft tritt, könnten wir Weihnachten retten, wenn dies geschieht, nachdem wir das Risiko eingehen, keinen Erfolg zu haben. Aber ich würde es schon nächsten Montag vorstellen». Das sagt der Virologe der Staatlichen Universität Mailand und Direktor von Anpas gegenüber Rai Radio1, Gast von Un Giorno da Pecora Fabrizio Pregliasco.


Source: by www.diariodelweb.it.

*The article has been translated based on the content of by www.diariodelweb.it. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!