II Liga: Vilafranquense und Farense ziehen 2 Unentschieden im „betroffenen“ Spiel


Vilafranquense und Farense trennten sich heute in Rio Maior in einem Spiel der siebten Runde der II Football League mit 2:2 zwischen zwei Mannschaften in der “roten Zone” der Klassifikation, in der die Tore erst in der zweiten Hälfte erreicht wurden.

Die Gäste eröffneten in der 57. Minute den Treffer von Loide Augusto, aber die Gastgeber drehten das Spiel mit Toren von Prince Mendy in der 65. Minute und einem Eigentor von Seruca in der 78. Minute, bevor Pedro Henrique das Unentschieden fixierte , in der 83. Minute.

In der 19. Minute unternahm Mike Moura einen ersten Versuch, der Ball ging an Torhüter Ricardo Velho, wenige Minuten später hatten die beiden Mannschaften Möglichkeiten zur Führung.

In der 26. Minute vergab Nené auf engstem Raum eine große Chance und verdiente sich eine hervorragende Intervention von Ricardo Velho, und in der folgenden Minute reagierte Farense durch Robson, der nach einer Hereingabe von Henrique per Kopf den Pfosten traf.

Die Tore waren für die zweite Halbzeit reserviert. In der 57. Minute erhielt Loide Augusto den Ball links im Angriff und schoss, noch weit vom Tor entfernt, einen Schuss ohne Abwehrchance in die rechte obere Ecke des von Luís Ribeiro verteidigten Tors und eröffnete damit den Treffer für die Besucher.

Das Unentschieden kam wenige Augenblicke später, als Prinz Mendy nach einer Ecke rechts neben dem Angriff von Vilafranquense eine unvollständige Verteidigung von Ricardo Velho ausnutzte.

In den folgenden Minuten standen die Ribatejos kurz vor dem Abschluss des Comebacks durch Mike Moura und Nené, erreichten aber erst auf der Zielgeraden das zweite Tor.

In der 69. Minute wurde Fabrício Isidoro wegen Gelb-Rot vom Platz gestellt und Vilafranquense nutzte schließlich die zahlenmäßige Überlegenheit, um das Comeback in der 78. Minute zu vollenden.

Farense gab jedoch nicht auf und kam, sogar auf zehn Spieler reduziert, zu einem Remis durch Pedro Henrique, der einem erneuten Tor sehr nahe kam, als Amine eine Minute vor dem Ende eine hervorragende Gelegenheit im Bereich von Vilafranquense vergab.

Mit diesem Ergebnis addieren Vilafranquense und Farense sechs bzw. vier Punkte und bleiben in der II. Liga in der „roten Zone“.


Source: Futebol 365 – Notícias by www.futebol365.pt.

*The article has been translated based on the content of Futebol 365 – Notícias by www.futebol365.pt. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!