“Ich bin gekommen, um über Tennis zu sprechen, nicht über Novak”

Der Countdown bis zum Beginn der Australian Open hat begonnen und das Thema Novak Djokovic bleibt ein Thema der öffentlichen Besorgnis.

Stefanos Tsitsipas hat mit seinen Äußerungen am Samstag (15.01.) vor den Journalisten während der offiziellen Pressekonferenz im Hinblick auf den ersten Top-Grand-Slam 2022 versucht, all diesem Lärm ein Ende zu bereiten, indem er betonte, was ist interessiert sich für den sportlichen Teil und nicht für den Rest.

Auf die Frage, ob er Novak Djokovics Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen, zustimme, kommentierte der griechische Top-Tennisspieler aller Zeiten: „Ich bin hier, um über Tennis zu sprechen, nicht Novak. Wenn Sie möchten, können wir weitermachen …“.

Der 23-jährige Athlet zählt auf seine 6. Teilnahme an den Australian Open, in einem Jahr, in dem seine Vorbereitung nicht optimal war. Er kommt von einer Ellbogenoperation und die Schwierigkeiten, mit denen er in den ersten Spielen konfrontiert war, waren offensichtlich, dennoch sagte er, dass er bereit sei, 100 % seiner Kraft zu geben, um beim Melbourne-Turnier einen guten Lauf zu machen.

„Ich kann sagen, dass meine Hand sehr gut ist und ich bei 100 % bin. Meine Vorbereitung läuft gut, ich habe in den letzten Tagen mit vielen guten Spielern trainiert.“ Ich glaube fest daran, dass ich mit der Spitze spielen kann “, gab Tsitsipas gegenüber Reportern zu.

Über seinen ersten Gegner in der ersten Runde, Mikael Imer (gegen den jungen Schweden zählt der griechische Meister zwei Siege), sagte Tsitsipas: „Wir sind uns bei den Junioren schon oft begegnet und kennen uns sehr gut, seit wir 10 waren Jahre. Er ist ein Tennisspieler, der ein konstantes Spiel hat und viele Bälle zurückwirft. “Er bewegt sich sehr gut auf dem Platz, und ich muss wie immer mit der gebotenen Sorgfalt an das Spiel herangehen.”

Er fügte hinzu: „Die ersten Runden sind die schwierigsten, da man nicht weiß, was einen erwartet. Jeder trainiert ungefähr zwei Monate vor den Australian Open Grand-Slam-Runden.”


Source: Zougla.gr by www.zougla.gr.

*The article has been translated based on the content of Zougla.gr by www.zougla.gr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!