Hyundai Ioniq 6 wegen Redesign verzögert

Das neue Elektroauto von Hyundai, der Ioniq 6, wurde erstmals auf der Straße gesehen, aber Berichte aus Korea deuten darauf hin, dass sich das endgültige Design erheblich ändern wird.

Laut dem Korean Economic Diary wurde die Markteinführung des Ioniq 6 auf Mitte 2022 verschoben, um eine Karosserieverlängerung um 20 mm zu ermöglichen, die Stoßfänger und Scheinwerfer neu gestaltet und die Batterie von 72,6 kWh auf 77,4 kWh erhöht.

Die Designänderungen sollen dazu führen, dass der Elektro-Showroom eher dem markanten Prophecy-Konzept ähnelt, das kürzlich auf der Münchner Automobilausstellung seinen öffentlichen Auftritt hatte. Der hier zu sehende Prototyp hat einen deutlich konventionelleren Scheinwerfer und eine aufrechtere Silhouette als das Konzept, obwohl die Lücken in der Tarnung ein ähnliches Design des pixelartigen Rücklichts zeigen.

Die verzögerte Markteinführung des Elektrofahrzeugs wird auch auf die verzögerte Überholung der Asean-Fabrik, in der es produziert wird, zurückgeführt. An diesem Ort wird derzeit die Sonata-Limousine hergestellt und muss neu angeordnet werden, um Autos auf der Grundlage der E-GMP-Plattform herzustellen.

Technisch wird das Ioniq 6 weitgehend identisch mit dem Ioniqu 5 sein, mit dem es die neue E-GMP-Architektur teilt. Dies bedeutet, dass 800-V-Ladehardware erscheinen wird und die Limousine wahrscheinlich mit ein- und zweimotorigen Antriebssträngen angeboten wird.

Die Batteriekapazität von 77,4 kWh würde jedoch nur das 73 kWh 5-Pack übertreffen, das mit einem offeneren Fokus des 6 auf aerodynamische Effizienz die maximale Reichweite auf über 300 Meilen schieben dürfte.

Ob eine kleinere Batterie von 58 kWh eine Option ist, bleibt offen.

Die 77-kWh-Batterie ist bereits in Kias neuem EV6-Crossover verfügbar, was darauf hindeutet, dass der Ioniq 6 technisch enger mit diesem Auto verbunden sein könnte. Dies bedeutet, dass die Version mit Heckantrieb wahrscheinlich einen 226-PS-Motor verwenden wird, während Allradautos 321 PS oder – in der Premium-N-Variante – einen passenden 576 PS starken EV6 GT leisten.

Quelle: Vijesti.ch / Autocar.co.uk

Foto: Autocar.co.uk


Source: AutoBlog by autoblog.rs.

*The article has been translated based on the content of AutoBlog by autoblog.rs. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!