Hyundai investiert knapp 1 Milliarde Euro in zwei Wasserstoffanlagen

Hyundai hat den Bau von zwei neuen Brennstoffzellen-Werken in Korea angekündigt, um die Entwicklung von Wasserstoffantrieben zu beschleunigen. Diese werden in der Stadt Incheon, Südkorea, errichtet und investieren 1,3 Billionen KRW (940.000.000 €) in die Produktion von Wasserstoff-Brennstoffzellen, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 beginnen 100.000 Wasserstoff-Brennstoffzellen pro Jahr produzieren.

1

Die neuen Werke werden in das bestehende Hyundai-Werk in Chungju integriert, das seit 2018 Brennstoffzellen-Einheiten produziert. Es kann jedoch nur 23.000 Wasserstoffzellensysteme pro Jahr produzieren. Mit den neuen Werken hofft Hyundai, die Massenproduktion von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen auszuweiten.

2

Das Unternehmen hat einen ehrgeizigen Plan vorgestellt, um Wasserstoff in den nächsten zwei Jahrzehnten als leistungsstarke und nachhaltige Energiequelle in der Automobilindustrie zu verbreiten. Hydrogen Vision 2040, wie Hyundai den Plan nennt, besagt, dass es bis 2030 Autos mit Wasserstoffzellen (FCEV) anbieten wird, die einen ähnlichen Preis wie rein elektrische Autos haben werden.


Source: Autoblog.gr by www.autoblog.gr.

*The article has been translated based on the content of Autoblog.gr by www.autoblog.gr. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!