Hubble fängt eine riesige himmlische Garnele ein, die durch die kosmische Tiefe treibt

Bildnachweis: NASA, ESA und J. Tan (Technische Universität Chalmers); Wird bearbeitet; Gladys Kober (NASA/Katholische Universität von Amerika)

Der Garnelennebel ist eine massive stellare Kinderstube im Sternbild Skorpion, etwa 6.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. Obwohl sich der Nebel über 250 Lichtjahre erstreckt und einen Raum abdeckt, der viermal so groß ist wie der Vollmond, emittiert er Licht hauptsächlich in Wellenlängen, die das menschliche Auge nicht wahrnehmen kann, was ihn für erdgebundene Betrachter extrem schwach macht. Hubbles Blick zeigt jedoch hier einen kleinen Ausschnitt des Nebels sowohl im sichtbaren als auch im unsichtbaren Infrarotlicht und erfasst blendende Details der Struktur des Nebels, einschließlich heller Bereiche mit leuchtendem Gas.

Der Garnelennebel, auch bekannt als IC 4628, ist ein Emissionsnebel, was bedeutet, dass sein Gas durch die Strahlung naher Sterne energetisiert oder ionisiert wurde. Die Strahlung dieser massereichen Sterne entzieht den Wasserstoffatomen des Nebels Elektronen. Wenn die energetisierten Elektronen durch Rekombination mit Wasserstoffkernen von ihrem höheren Energiezustand in einen niedrigeren Energiezustand zurückkehren, emittieren sie Energie in Form von Licht, wodurch das Gas des Nebels zum Leuchten gebracht wird. In diesem Bild zeigt Rot das Vorhandensein von ionisiertem Eisen (Fe II) an.

IC 4628

Der Garnelennebel liegt südlich des Sterns Antares im Sternbild Skorpion, dem Skorpion. Hubbles fokussierter Blick erfasst nur einen kleinen Teil der riesigen Sternentstehungsregion. Bildnachweis: NASA, ESA, J. Tan (Technische Universität Chalmers) und ESO; Wird bearbeitet; Gladys Kober (NASA/Katholische Universität von Amerika)

Dies Hubble-Weltraumteleskop Das Bild wurde als Teil einer Untersuchung von massereichen und mittelgroßen „Protosternen“ oder neu entstehenden Sternen aufgenommen. Astronomen nutzten die Infrarotempfindlichkeit von Hubbles Wide Field Camera 3, um nach Wasserstoff zu suchen, der durch ultraviolettes Licht ionisiert wurde, das von den Protosternen, Jets von den Sternen und anderen Merkmalen ionisiert wurde.


Source: SciTechDaily by scitechdaily.com.

*The article has been translated based on the content of SciTechDaily by scitechdaily.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!