HTC stellt seine immersive Brille als VR-Headset vor

Nach einem großen Leak präsentiert HTC offiziell die Vive Flow. Statt eines Virtual-Reality-Headsets im kompakten Format spricht die Marke lieber von immersiven und tragbaren Brillen mit Fokus auf Wohlbefinden und Produktivität.

Die Vive Flow bietet 2,3K-Definition über zwei 2,1-Zoll-LCD-Bildschirme mit 1600 x 1600 Pixeln pro Auge, verbunden mit einer Bildwiederholfrequenz von 75 Hz. Das Sichtfeld beträgt 100° und mit Stereolautsprechern unterstützt räumliches Audio.

HTC gibt die vom Vive Flow verwendete mobile Plattform nicht an, aber es wäre die XR1-Plattform von Qualcomm, während dieOculus Quest 2 setzt auf den XR2-Chip. Der Arbeitsspeicher ist 4 GB und mit 64 GB Speicher. Ein aktives Kühlsystem verhindert eine Überhitzung beim Tragen der Brille.

Zwei Kameras zum Tracking ermöglichen sechs Freiheitsgrade. Zur Inhaltsabfrage kann die Vive Flow über Bluetooth oder Miracast mit dem Smartphone verbunden werden. Das Smartphone kann als Zeiger in Virtual-Reality-Inhalten verwendet werden, wobei betont wird, dass es sich um ein Android-Smartphone handeln muss. Es gibt keine Kompatibilität mit dem iPhone.

Mit obligatorischer externer Batterie

Die Vive Flow wiegt nur 189 Gramm, das liegt aber auch daran, dass sie über USB-C eine externe Stromquelle benötigt. Möglicherweise handelt es sich um das Smartphone mit Reverse Charge.

htc-vive-flow

HTC erinnert an eine Verwendung, um mit Meditationsanwendungen einen Moment der Ruhe und des Wohlbefindens zu genießen, einen Panoramaspaziergang zu machen, kleine Spiele zu spielen, aber auch Filme in der virtuellen Realität anzusehen, mit Kollegen und Freunden über Vive Sync zusammenzuarbeiten und zu chatten. Viveport bietet Zugriff auf einen Katalog dedizierter Anwendungen.

Beachten Sie, dass der Vive Flow über ein integriertes Dioptrien-Einstellsystem zur Myopiekorrektur verfügt. Zum Vorverkauf erhältlich, es ist ab dem 2. November zum Preis von 549 € erhältlich.


Source: GNT – actualités by www.generation-nt.com.

*The article has been translated based on the content of GNT – actualités by www.generation-nt.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!