Heiserkeit nicht trivialisieren – dies kann auf ernsthafte Probleme hinweisen

Foto: gettyimages.com

Es kann auch eine Folge einer Atemwegsinfektion sein und ist ein normales Phänomen am Morgen nach einem Konzert. Eine anhaltende Heiserkeit kann jedoch auf schwerere Läsionen zurückzuführen sein, die sich ohne angemessene Behandlung nur verschlimmern.

Banale Ursachen und Infektionen

Die häufigste Ursache für Heiserkeit ist die Überlastung der Audiobänder.

  • In diesem Fall ist es laut Gespräch in der Umgebung, schreien die Beschwerden.
  • Eine häufige Ursache im Winter ist a Virusinfektion ist.
  • Bei Kehlkopfentzündung schwellen die Stimmbänder an, bei vermehrter verwendung kann die heiserkeit noch stärker werden – warnt dr. Valéria Holpert HNO-Ärztin, Phoneterin, Ärztin des HNO-Zentrums.
  • Heiserkeit kann nach Krankheit mit längerem Husten bestehen bleiben, In diesem Fall ist die Ursache für eine Überlastung des Stimmbandes anhaltender Husten.
  • Knacken kann auch eine schlechte Angewohnheit oder ein Krankheitssymptom sein. Dies beinhaltet auch eine Überanstrengung der Stimmbänder, so dass dies häufig zu einer dauerhaften Heiserkeit führt.

Es kann auch auf einen Tumor hinweisen

  • Anscheinend kann anhaltende Heiserkeit ohne Grund schwere Krankheiten verursachen, Beispielsweise kann dies auf einen Kehlkopf- oder Schilddrüsentumor hinweisen.
  • Es kann sich auch als Folge einer Refluxkrankheit entwickeln. Währenddessen reizen die vom Magen zurückfließenden sauren Sekrete reflexartig die Schleimhäute der oberen Atemwege und verursachen dadurch auch Stimmbänder und Heiserkeit.
  • Bei starken Rauchern kann die Heiserkeit im Laufe der Zeit dauerhaft werden. weil Tabakrauch dazu führt, dass Wasser auf den Stimmbändern erscheint. Rauchen ist auch anfällig für Kehlkopfkrebs, daher ist eine HNO-Untersuchung der entwickelten Heiserkeit auf jeden Fall gerechtfertigt.
  • Schilddrüsenvergrößerung, Allergien und in seltenen Fällen Neurologische und innermedizinische Erkrankungen können ebenfalls Heiserkeit verursachen.
Foto von 123rf.com

Es kann auch in der Kindheit auftreten

Störungen der Tonerzeugung werden als Dysphonie bezeichnet. Juvenile Dysphonie, die häufigste Form von Beschwerden bei Kindern, zeigt sich auch als anhaltende Heiserkeit. Eine falsch klingende Technik kann dadurch verursacht werden, dass ein Kind ständig versucht, Gleichaltrige in der Gemeinde anzuschreien und sie dadurch regelmäßig zu quetschen. Es überdehnt die Stimmbänder, kann aber auch durch die Lockerung der an der Schallbildung beteiligten Muskeln verursacht werden. Dysphonie kann auch bei Erwachsenen auftreten.

In beiden Fällen erfolgt die Behandlung auf ähnliche Weise: nach einer otolaryngologischen Untersuchung und einem Screening auf die Möglichkeit einer Schwerhörigkeit im Rahmen von Sprachtherapiesitzungen. Mit Hilfe der Klangtherapie können Sie die richtige Atmung, präzise Artikulation, sanften Klangstart und richtigen Klang lernen und jede Fähigkeit, die zu einer guten Klangbildung und damit zur Beendigung der Heiserkeit führt.

Wann einen Arzt aufsuchen?

Aus den banalsten Gründen können daher sehr schwere Krankheiten hinter der Heiserkeit stehen. Eine HNO-Untersuchung wird in folgenden Fällen dringend empfohlen:

  1. im Falle von Heiserkeit in der Kindheit, verlängert oder anscheinend ohne Grund,
  2. wenn die Heiserkeit mehrere Wochen anhält,
  3. verbunden mit Schluckbeschwerden, Schmerzen, Husten,
  4. wenn du rauchst.

www.fulorrgegekozpont.hu


Source: Patika Magazin Online by www.patikamagazin.hu.

*The article has been translated based on the content of Patika Magazin Online by www.patikamagazin.hu. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!