Hallo Herbst, hallo Leute | iFixit Neuigkeiten

Europas heißester Sommer ist zu Ende und wir haben den Oktober genutzt, um ein paar von euch nochmal persönlich zu treffen, bevor es richtig kalt wird. Viele Events, viele Gespräche, ein Haufen wiederbelebter Geräte und unbezahlbare Erinnerungen.

FixFest 2022 in Brüssel / 30. September bis 2. Oktober

Beim diesjährigen FixFest kamen über 150 Menschen aus mehr als 20 Ländern zusammen. Es war wirklich toll zu spüren, wie international unsere Bewegung ist! Reparateur:innen aus der EU, Großbritannien, den USA, Indien, Uganda oder auch Südamerika konnten sich kennenlernen, gegenseitig unterstützen und gemeinsam Ideen und Wissen austauschen.

Die Themenfelder der einzelnen Arbeitsgruppen waren breit gefächert, vom Mikrolöten über vorzeitige Obsoleszenz bis hin zu Ideen und Strategieentwicklung für Reparatur-Initiativen. Besondere Highlights waren die Podiumsdiskussionen mit Teilnehmer:innen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und der Right to Repair-Bewegung zum Status des Rechts auf Reparatur in verschiedenen europäischen Initiativen. Danach folgte eine gemeinsame Protestaktion für ein Recht auf Reparatur vor dem Apple Store in Brüssel. Am Sonntag Nachmittag schloss die Veranstaltung mit einem mobilen Repair Café ab, in dessen Rahmen wir alle zusammen den Besucher:innen geholfen haben, ihre mitgebrachten Gegenstände zu reparieren.

Maker Faire Rome / 7. Oktober

Die Maker Faire Rome fand dieses Jahr zum zehnten Mal statt und gehört mit rund 45 000 Besucher:innen zu den größten Messen zum Thema DIY, Reparatur und Nachhaltigkeit. In Rom wird klar, dass das Recht auf Reparatur essentieller Bestandteil dessen ist, was neben neuen Technologien und Möglichkeiten zu einer neuen Mentalität und einer nachhaltigen Welt führen kann. Matthias Mayer, Geschäftsführer von iFixit Europa, war dabei und hat über unsere Mission, unsere Ziele und unsere Community gesprochen.

Public Repair Cafe bei iFixit in San Luis Obispo / 23. Oktober

Einen Sonntag lang haben wir unsere US-Zentrale in San Luis Obispo geöffnet und zu einem Repair Café umgewandelt. Auch Peter Mui von der Fixit Clinic war dabei und hat per Zoom wiederum 60 Reparaturheld:innen aus der ganzen Welt zugeschaltet. Neben einer Tour durch unsere Räume haben Amber Taus und Kelsea Weber alle Fragen beantwortet und nicht zuletzt konnten alle zusammen natürlich sehr viele Dinge reparieren: Fahrräder und Nähmaschinen wurden wieder zum Laufen gebracht, Messer und Scheren geschärft und Displays ausgetauscht.

Maker Faire in Lille / 15. Oktober

Die Maker Faire Lille fand vom 14. bis 16. Oktober in der Gare Saint-Sauveur statt, einem berühmten stillgelegten Bahnhof, der 2009 in einen Kultur- und Freizeitraum umgewandelt wurde. An der Veranstaltung nahmen mehr als 600 Maker:innen teil und es gab einen riesigen Repair-Café-Stand, der von iFixit ausgestattet wurde. Am Internationalen Tag der Reparatur am 15. Oktober hatte Sandra Auboy, unsere Kommunikationsspezialistin für Frankreich, das Vergnügen, neugierige und begeisterte DIY-Fans zu treffen, und mit ihnen über den Einsatz von iFixit bei der Einführung des Reparierbarkeits-Index in Frankreich zu sprechen. Auch der gemeinnützige Verein Emmaüs Connect war auf der Messe vertreten und wir sind stolz, deren Aktion zur digitalen Inklusion unterstützen zu können. An diesem Wochenende wurden 330 kg Abfall vermieden und 51 Gegenstände von den Freiwilligen des Repair Café Hauts-de-France repariert!

Repair Day Contest Milano / 23. Oktober

Am 15. Oktober war der internationale Tag für Reparatur. Die Leute vom Restart Project in Mailand haben das zum Anlass genommen, eine Woche später den vielleicht weltweit ersten Reparaturwettbewerb auszurufen. Sechs mehr oder weniger erfahrene Reparaturteams wetteiferten darum, wer in 150 Minuten die meisten Geräte reparieren kann. Dabei ging es bei diesem Wettbewerb auch darum, mit den anderen Teams zusammenzuarbeiten, von ihnen zu lernen und Tipps und Werkzeuge zu teilen. Preise gab es nicht nur für Effizienz und Effektivität, sondern auch für Kreativität, Improvisation, Eleganz und Durchhaltevermögen, selbst wenn die Reparatur nicht geklappt hat. Während des Wettbewerbs wurden die Teams mit einer Vielfalt reparaturbedürftiger Geräte konfrontiert, von singenden Fischen über alte Computer und Drucker bis hin zu Staubsaugern. Wir durften nicht nur Preise beisteuern: Alberto Balestra, unser Übersetzer für Italienisch hielt einen Vortrag über iFixit, und wie wir Repair Cafés unterstützen.

re:pair Festival Wien / 27.10

Einen Monat lang hat Wien im Volkskundemuseum das re:pair Festival gefeiert. Neben einer Ausstellung über die Geschichte der Reparatur und einer großartigen Sammlung an Dingen, die Wiener:innen selbst repariert haben und alltäglich verwenden, gab es hier Workshops für Visible Mending und Socken stopfen, Live-Restaurierungen und Vorträge, unter anderem von Fabian Neidhardt, der bei uns als Übersetzer ins Deutsche arbeitet.

Es ist ein bisschen wie mit dem Home-Office, an das wir uns in den letzten Jahren ja schon gewöhnen konnten: Online zu sein, hat viele Vorteile – unsere Community und unser Forum sind immer erreichbar und es ist egal, wo man sich gerade auf der Welt befindet. Hier können sehr viele Menschen einander helfen und Anleitungen teilen. Das ist super. Aber manchmal ist es eben auch sehr schön, Leute persönlich zu treffen, sich live auszutauschen und Geräte auch anfassen zu können. 

Das nächste Mal kannst du uns übrigens am 29.11.22 um 18 Uhr im Werkstadthaus Tübingen treffen! Wenn du auf dem Laufenden sein möchtest, wann wir wo vor Ort sind, abonniere am besten unseren Newsletter und folge uns auf Instagram und Twitter. Wir freuen uns auf dich!


Source: iFixit Neuigkeiten by de.ifixit.com.

*The article has been translated based on the content of iFixit Neuigkeiten by de.ifixit.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!