Grusel! Krankenhauspatienten in den USA werden aufgrund von Omicron . voraussichtlich in die Höhe schnellen

Suara.com – Der Ausbruch der Omicron-Variante in den USA wird voraussichtlich die Zahl der Krankenhauspatienten erhöhen.

Diese Vorhersage, die Simulationen von Reuters verwendet, ist ein Frühalarm für die US-Regierung, sofort entscheidende Schritte zu unternehmen.

Gesundheitsbehörden haben jedoch gewarnt, dass die schiere Zahl der durch Omicron verursachten Infektionen die Krankenhäuser belastet. Einige der Krankenhäuser haben Mühe, Patienten zu behandeln, die hereinströmen, weil ihre eigenen Mitarbeiter krank sind.

“Es ist wie ein Stau bei der medizinischen Behandlung”, sagte Dr. Peter Dillon, Chief Clinical Officer bei Penn State Health in Pennsylvania, in einem Interview.

Lesen Sie auch: Heute steigen die aktiven Covid-Fälle in Jakarta um 224

“Field of Flags” leuchtet in der National Mall auf, während sich das US-Kapitol auf die Einweihung des designierten Präsidenten Joe Biden am Montag (18.01.2021) in Washington, USA, vorbereitet. [Foto/AFP]

“Es gibt jetzt so viel Kraft, die zu dieser Herausforderung beiträgt, und ich denke, es gibt ein Element der Müdigkeit, ich möchte nicht sagen, dass es verzweifelt ist.”

Die USA meldeten am Donnerstag 662.000 neue Fälle von COVID-19, die vierthöchste tägliche Gesamtzahl des Landes, nur drei Tage nachdem laut einer Reuters-Bilanz ein Rekord von fast 1 Million Fällen gemeldet wurde.

US-COVID-Krankenhauseinweisungen in der Nähe von 123.000, die laut dieser Zählung bereit sind, Rekorde über 132.000 zu brechen. Die Zahl der Todesfälle, ein Indikator, der in die Vergangenheit weist, ist mit rund 1.400 pro Tag immer noch ziemlich stabil und liegt damit deutlich unter dem Höchststand des letzten Jahres.

Krankenhausaufenthaltsdaten unterscheiden jedoch häufig nicht zwischen Personen, die wegen COVID-19 behandelt werden, und sogenannten Zufallsfällen, bei denen Personen aus anderen Gründen behandelt werden und bei Routinetests eine Infektion festgestellt wurde.

In New York gehören 42 Prozent der mit COVID-19 ins Krankenhaus eingelieferten Patienten zur Kategorie der zufälligen Erkrankungen, sagte Gouverneurin Kathy Hochul am Freitag bei einem Briefing, ein Zeichen dafür, dass die Daten möglicherweise nicht das klarste Bild der Auswirkungen von Omicron in Bezug auf schwere Erkrankungen liefern.

Lesen Sie auch: Epidemiologe enthüllt 3 wichtige Schlüssel zur Verhinderung der Übertragung von Omicron-Varianten, was sind sie?

Während die Krankenhauseinweisungen in New York weiter zunehmen, äußerten sich Hochul und andere Staatsbeamte optimistisch, dass die schlimmste Omicron-Welle in den kommenden Tagen vorübergehen könnte.


Source: Suara.com – Berita Kesehatan Terkini by www.suara.com.

*The article has been translated based on the content of Suara.com – Berita Kesehatan Terkini by www.suara.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!