Großbritannien plant, den weltweiten digitalen Handel anzukurbeln

PIXABAY

LONDON – Die Verbesserung des digitalen Handels würde britischen Unternehmen enorme Chancen bieten und dazu beitragen, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln, sagte das Board of Trade der Regierung und legte dar, wie es sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit führend bei modernen Dienstleistungen und Online-Gütern zu werden.

In einem am Freitag zu veröffentlichenden Bericht über den digitalen Handel sagte der Vorstand unter der Leitung von Handelsministerin Anne-Marie Trevelyan, die Regierung solle versuchen, digitale Handelsabkommen abzuschließen und globale Handelsregeln zu gestalten, die für die moderne Welt geeignet sind.

„Durch die Bekämpfung des digitalen Protektionismus auf globaler Ebene und die Förderung einer freien, offenen und wettbewerbsfähigen digitalen Wirtschaft werden mehr britische Unternehmen in der Lage sein, ihre innovativen, hochwertigen Dienstleistungen und Waren weltweit zu exportieren“, sagte Trevelyan in einer Erklärung.

Im Oktober half Großbritannien bei der Vermittlung eines Abkommens zwischen der Gruppe der Sieben wohlhabenden Nationen über Grundsätze zur Regelung der grenzüberschreitenden Datennutzung und des digitalen Handels in einem ersten Schritt zum Abbau von Hindernissen.

Das Board of Trade, eine Regierungsbehörde, die mit der Förderung von Exporten und Auslandsinvestitionen beauftragt ist, sagte, Großbritannien sollte darauf abzielen, auf dem G7-Abkommen aufzubauen, indem es mit Partnern zusammenarbeitet, um einen breiteren internationalen Konsens über digitale Regeln, Normen und Standards zu erreichen.

Digitaler Handel wird allgemein als Handel mit Waren und Dienstleistungen definiert, der entweder digital ermöglicht oder geliefert wird und Aktivitäten vom Vertrieb von Filmen und Fernsehen bis hin zu professionellen Dienstleistungen umfasst.

In dem Bericht heißt es, Großbritannien sollte sich insbesondere auf den Abschluss von Freihandelsabkommen mit dem schnell wachsenden indopazifischen Markt und großen, dienstleistungsorientierten Volkswirtschaften sowie auf den raschen Beitritt Großbritanniens zum umfassenden und progressiven Abkommen für die transpazifische Partnerschaft (CPTPP) konzentrieren ).

Es sollte auch ein Abkommen über die digitale Wirtschaft mit Singapur anstreben, das als weltweit führend im Bereich Digitales gilt, um anderen in der Welthandelsorganisation das Potenzial digitaler Handelsregeln zu demonstrieren, hieß es. — Reuters


Source: BusinessWorld Online by www.bworldonline.com.

*The article has been translated based on the content of BusinessWorld Online by www.bworldonline.com. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!