Großartige Vlhová! Sie hat beide Runden gewonnen und hat einen weiteren Sieg – Wintersport – Sport


Petra Vlhová gewann den ersten Slalom der Saison. Beim alpinen Skiweltcup-Rennen am Samstag holte sie ihren 21. Karriere-Triumph und hundert Punkte in der Gesamtwertung.

Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin wurde Zweite (+ 0,31 Sekunden), Lena Duerrová aus Deutschland wurde Dritte (+ 0,84 Sekunden).

Die Verteidigerin der großen Kugel Vlhová absolvierte die zweite Runde als letzte. Die Strecke, die 66 Tore hatte und vom Schweizer Trainer Christian Brill gebaut wurde, gelang ihr hervorragend. Sie zeigte die schnellste Fahrt.

Für den gebürtigen Liptovsk Mikuláš ist dies der 46. Podestplatz (21 – 14 – 11) im Weltcup der Karriere. Sie gewann den Slalom dreizehn Mal, zum vierten Mal in Levi.

Auch der 26-jährige Liptáček gewann am Vormittag die erste Runde. Sie wählte den zweiten auf der Piste. Die rhythmische Strecke bereitete ihr keine Probleme, sie vermied größere Fehler und baute ihren Vorsprung vom Start bis zum Ziel nach und nach aus.

Der zweite war ein amerikanischer Shiffrin mit einem Verlust von elf Hundertstelsekunden. Dritter wurde die Slowenin Andreja Slokarová mit einem Rückstand von 0,48 Sekunden.

„Ich bin froh, dass ich im Auftaktrennen der Schnellste war. Im zweiten Durchgang muss ich allerdings deutlich besser fahren“, sagte Vlhová laut dem Portal laola1.at.

Im vergangenen Jahr erzielte Vlhová in Levi das Sieger-Double. Es triumphierte auch 2017 und belegte auch in Nordeuropa die Plätze zwei und drei.

Damit liegt das Resort 170 Kilometer hinter dem Polarkreis und ist seine erfolgreichste Piste im Weltcup.

Vlhová hat am Samstag einen hervorragenden Saisonstart hingelegt – Platz drei beim Oktober-Riesenslalom in Sölden. Das Rennen letzte Woche in Lech verpasste sie, den parallelen Riesenslalom gewann Slokarová.

Die Truppe von Mauro Pini stellt sich morgen vor. Ab 10.30 Uhr findet der erste Durchgang des zweiten Slaloms in Levi statt, der um 13.30 Uhr gipfelt.

Petra Vlhová und ihr Programm in der Saison 2021/22

Datum der Veranstaltung Ort und Disziplin Lage von Vlhovova
23. Oktober Sölden – ein Riesenslalom 3. Stadt
13. November Lech Zürs – Parallelslalom hat nicht angefangen
20. November Levi – Slalom 1. Stadt
21. November Levi – Slalom
27. November Killington – Riesenslalom
28. November Killington – Slalom
3. Dezember Lake Louise – zjazd
4. Dezember Lake Louise – zjazd
5. Dezember Lake Louise – super G
11. Dezember St. Moritz – super G
12. Dezember St. Moritz – super G
18. Dezember Val d´Isère – Ausfahrt
19. Dezember Val d´Isere – super G
28. Dezember Lienz – Riesenslalom
29. Dezember Lienz – Slalom
4. Januar Zagreb – Slalom
8. Januar Maribor – Riesenslalom
9. Januar Maribor – Slalom
11. Januar Flachau – Slalom
15. Januar Zauchensee – zjazd
16. Januar Zauchensee – super G
22. Januar Cortina d’Ampezzo – zjazd
23. Januar Cortina d’Ampezzo – Super G
25. Januar Kronplatz – Riesentorlauf
29. Januar Garmisch Partenkirchen – zjazd
30. Januar Garmisch Partenkirchen – tolles G
7. Februar Olympische Spiele in Peking – ein Riesenslalom
9. Februar Olympische Spiele in Peking – Slalom
11. Februar Olympische Spiele in Peking – Super G
15. Februar Olympische Spiele in Peking – Kongress
17. Februar Olympische Spiele in Peking – Kombination
19. Februar Olympische Spiele in Peking – Mannschaftswettbewerb
26. Februar Crans Montana – Ausfahrt
27. Februar Crans Montana – Ausfahrt
5. Marke Lenzerheide – tolles G
6. Marke Lenzerheide – Riesentorlauf
11. Marke Sind – ein riesiger Slalom
12. Marke Sind – Slalom
16. Marke SP-Finale in Courchevel – Abfahrt
17. Marke SP-Finale in Courchevel – Super G
18. Marke SP-Finale in Courchevel – Mannschaftswettbewerb
19. Marke SP-Finale in Courchevel – Slalom
20. Marke SP-Finale in Courchevel – Riesenslalom

WM-Wertung (nach 2 von 37 Rennen):
1. Slokar (SVN) 118, 2. Shiffrin (USA) 100, 3. Gut-Behramio (CHE) 96, 4. Stjernesund (NOR) 92, 5. Hector (Schweden) 67, 6. Liensberger (Rak.) 65 , 7. Petra VLHOVÁ (SR) und Lysdahlová (Nór.) Nach 60.

Die Reihenfolge in FIG. Slalom (nach 1 von 9 Rennen):
1. Shiffrin 100 Punkte, 2. Gutová-Behramiová 80, 3. VLHOVÁ 60, 4. Liensbergerová 50, 5. Tvibergová (NOR) 45, 6. Hrovatová (Slov.) 40

Reihenfolge der Parallelwettbewerbe (1):
1. Slokarová 100, 2. Stjernesundová 80, 3. Lysdahlová 60, 4. Bassinová (ITA) 50, 5. Hectorová 45, 6. Monsenová (NOR) 40


Source: Pravda – Šport – Futbal – Hokej by sport.pravda.sk.

*The article has been translated based on the content of Pravda – Šport – Futbal – Hokej by sport.pravda.sk. If there is any problem regarding the content, copyright, please leave a report below the article. We will try to process as quickly as possible to protect the rights of the author. Thank you very much!

*We just want readers to access information more quickly and easily with other multilingual content, instead of information only available in a certain language.

*We always respect the copyright of the content of the author and always include the original link of the source article.If the author disagrees, just leave the report below the article, the article will be edited or deleted at the request of the author. Thanks very much! Best regards!